Full text: Album des Erzherzogthums Oesterreich ob der Enns

3 
zur Rehstatt, erhebt sich dann aus dem Hundsfröttengraben wieder bis auf 
das Tratten eck (der Ziemitzgruppe angehörig), und zieht dann hinab an das 
südliche Ufer des Attersees. Alles, was westlich dieser Linie liegt, gehört zu dem 
Hausruck-Kreife- Nach diesen Beziehungen muß daher auch die Schildwand, der 
höchste Gipfel des Hoch-Lockengebirges, als zum'Hausruck-Kreife gehörig betrachtet 
werden, und dieß dürfte alfo«der höchste Punkt desselben feyn, 794 Klafter. — 
An schönen Thälern fehlt es dem Kreise nicht. Das prachtige Donauthal, von 
Aschach bis gegen Linz herab, gehört ihm an; die Thaler ander Trattnach, am 
kleinen Inn, an der Ager undVöckla, dann jene in dem oben erwähnten östlichen 
Grenzzug, sind voll der wechselnden Schönheiten. 
Wälder. An Wäldern ist der Hausruck-Kreis sehr reich. Die meisten und 
größten derselben befinden sich in dem Gebiete von Mondsee. Sie theilen sich in 
die alt-reservirten Waldungen für das Salzkammergut (jetzt von dem Besitzer von 
Mondfee, Fürsten von W r ed e, gänzlich dahin verkauft) und in Privatwälder. Beide 
zusammen betragen nahe an 20,000 Joch. Außerdem sind noch als beträchtliche 
Forste namhaft zumachen: der Schüfflerwald, ein Ueberbleibfel jenes uner- 
meßlichen Forstes, welcher sich von Passau längs der Donau hinab ausdehnte, die 
r o th e S a l a, in der Nähe von Peyerbach, den Inn- und Hausruck-Kreis scheidend, 
der Forst bei Mistelbach, der Schnallendorfer-Forst, der große Wald 
amKirnberge, der gewaltige, durch feine Jagdbarkeit berühmte P olh amerw ald, 
der Aichbergerwa ld bei Taufkirchen, der Gufenauerw ald in der Pfarre 
Fornach, in meilenweiter Ausdehnung, der Lichtenberg erwald bei Weißen- 
kirchen, der Mitterw asserw ald in der Pfarre Oberwang, die herrlichen 
Nadelwälder am Wachtberg, Graberg und Zimmerberg in der Pfarre 
Weyeregg, der schöne Derelbacherwald in der Pfarre Nußdorf, der 
große Pramwald bei Geyersberg, der Koblingerwald in der Pfarre 
Stroham u. s. w. 
Flüsse, Seen, Teiche, Wasserfälle, Sümpfe, Heilquellen. 
Der Hausruck-Kreis hat drei Seen, worunter auch der größte des ganzen Landes. 
Dieses ist: 
Der Attersee. Er ist 10,300 Klafter lang, nnd in seiner größten Breite, 
von Weissenbach bis Buchenort, 1745 Klafter breit. Seine Tiefe übersteigt an 
vielen Orten 1600 Fuß. Dieser schöne Wasserspiegel, das größte Seebecken in 
dem Erzherzogthume, liegt 263 Klafter über dem Meere. Deu Alten war dieser 
See wohlbekannt. Es ist der Atrolacus der Römer. In Weyeregg besonders 
fördert der Pflug und die Haue manchen Rest des Wirkens der Legionen zu Tage. 
ZIWWZWWWZWWNZWWWAWWWWiMWMMWUUSRZUMMUU
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.