Full text: Die Operationen des Jahres 1915 ; [2]. Die Ereignisse im Westen im Frühjahr und Sommer, im Osten vom Frühjahr bis zum Jahresschluß (8. 1932)

102 
Die Westfront von Mitte April bis Anfang August 1915. 
- Auf Grund der inzwischen durchgeführten Neuordnung des 
deutschen West he er es standen Ansang August hinter der Front 
folgende Reserven zur Verfügung der Obersten Heeresleitung: 
die 54. Reserve-Division bei Roulers, 
die 123. Infanterie-Division um Roubaix, 
das III. Armeekorps mit je einer Division um Valenciennes und um 
Cambrai—Le Cateau, 
die 85. Reserve-Infanterie-Vrigade mit Reserve-Iäger-Vataillon 15 um 
Carignan, 
die 56. Infanterie-Division um Saarburg. 
In der Ausführung begriffen war ferner die Bereitstellung der: 
115. Infanterie-Division bei Maziöres, 
113. Infanterie-Division bei Metz, 
183. Infanterie-Brigade bei Mörchingen, 
185. Infanterie-Brigade bei Mülhausen. 
Anfang August konnte demnach General von Falkenhayn an der West¬ 
front wieder über eine H e e r e s r e s e r v e von annähernd neun Infanterie- 
Divisionen verfügen, deren weitere Verstärkung im Laufe des Monats 
August in Aussicht genommen war. Die Fußartillerie-Reserve der Ober¬ 
sten Heeresleitung bestand aus 21 schweren Feldhaubitz-, 19 Mörser- und 
9 schweren Flachfeuer-Batterien. Ohne die Westfront in unzulässiger 
Weise zu gefährden, schien zu diesem Zeitpunkt ein Teil der dort stehenden 
Heeresreserven vorübergehend für Aufgaben auf anderen Kriegs¬ 
schauplätzen verwendbar zu sein.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.