Full text: Österreichisches Kriegs-Kochbuch

Man kann dieselbe Suppe auch mit Reisgrieß einkochen, wobei zu beachten ist, 
daß beim Einkochen die Suppe fortwährend verrührt werden muß, damit sich vom 
Reisgrieß keine Ballen bilden. 
Selleriesuppe. 
15 kleinere oder 10 bis 12 größere Sellerieknollen, 
1 Kilo Fett, 
lVi Kilo Gerstenmehl, 
Suppengrünes (20 Heller), 
y2 Kilo Zwiebeln, 
zirka V4 Kilo Salz, Pfeffer, 
25 Liter Wasser, 
Sellerie und Suppengrünes werden geputzt, in Stücke geschnitten und mit den 
sein geschnittenen Zwiebeln solange gekocht, bis die Sellerieknollen weich geworden 
sind. Dann bereitet man aus dem Fett und Mehl eine helle Einbrenne, vergießt 
sie mit Wasser und gießt sie in die Suppe, die noch gut verkochen muß. Die Suppe 
wird gesalzen, gepfeffert und mit Semmelschnitten gereicht. 
Wurzelsuppe mit Reis. 
2 Kilo Knochen, 
V4 Kilo Leber, 
Suppengrünes (20 Heller), 
y2 Kilo Fett, am besten Abschöpssett, 
y2 Kilo Zwiebel, 
5 Stück gelbe Rüben, 
5 Stück Kohlrüben, 
Petersilie (10 Heller), 
l Sellerieknolle, 
1 % Kilo Reis, 
zirka 1/i Kilo Salz, etwas Pfeffer, 
25 Liter Wasser. 
Man läßt das Fett heiß werden, die feingeschnittene Zwiebel darin anlaufen 
und das kleingeschnittene Suppengrüne, sowie die Rüben, Kohlrüben und die Sellerie¬ 
knolle, alles nndelig geschnitten, darin braun rösten. Nun gießt man das heiße 
Wasser, worin die kleingeschlagenen Knochen und die zerschnittene Leber aufkochten, 
auf, falzt die Suppe, gibt die Petersiliensträußchen hinein und läßt dies sehr gut 
verkochen. Separat läßt man den Reis im Wasser dünsten. Wenn alle Gemüse gut 
verkocht sind, wird die Petersilie entfernt und die Suppe nach Geschmack gepfeffert. 
Dann wird der gedünstete Reis beigemengt. Man kann die Suppe vorher auch durch 
ein Sieb treiben. 
58
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.