Von P. Qfmaiiö 38aitnijjrtrfen. II. Allerlei abergläubisches Thun, um zu nützen oder zu schaden. IV. Schatz- oder Hortsagen. Y. Sagen von Riesen, von Burggeistern, Bergmännlein oder Zwer ­ gen, Erd- und Waldmännlein, Wassermännlein, Meerfräulein, Berg- und wilden Fräulein, Sonnjungfrauen. YI. Pestsagen. YII. Eschatologisches. YIII. „Schwabenstückl.“