Erinnerung an den Leser. Diese Predigt, die der Verblichene am 6. April 1829 als am Passions-Sonntage gehalten hat, war die letzte seines Lebens, und darum steht sie auch hier zum Andenken für jene, die ihn im Leben verehrten. Obgleich schon kränklich, hatte er doch von ferne nicht gedacht, daß er das Letztemahl im Nahmen Gottes zu den Gläubigen sprechen sollte; aber ohne es zu wissen hielt er eine Abschiedsrcde; denn er sprach von dem Wichtigsten und Tröst ­ lichsten, was wir hier auf Erden kennen, faßte den Hauptinhalt unserer heiligen Religion noch einmahl kurz zusammen, und hielt sich selbst, und seinen Freunden eine Trostpredigt.