und die Entstehung der evangel. Gemeinde und der Liebesanstalten in Gallneukirchen- Weikersdorf. Martin Boos wurde am 25. Dezember 1762 in Huttenried in Bayern als drittletztes von sech ­ zehn Kindern geboren. Seine Eltern waren wohl ­ habende Bauersleute. Als Martin vier Jahre alt war, starben seine Eltern binnen vierzehn Tagen an einer zur selben Zeit herrschenden Epi ­ demie. Nun waren zwölf verwaiste Kinder im Haufe, die dann unter die nächsten Verwandten verteilt wurden. Den kleinen Martin nahm sein Oheim, der geistliche Rat und Fiskal Kögel in Augsburg, und ließ ihn, den sehr begabten und fleißigsten aller Schüler, zum Theologen ausbilden. Nach eifrigstem Studium wurde er zum Priester geweiht und in Grimbach im Kemptischen an ­ gestellt. Sein Herz trieb ihn in das Studium frer Heiligen Schrift und zum Bekenntnis der evan ­ gelischen Wahrheit: die Folge war, daß das Volk ihm immer mehr zulief, andere aber ihn überall anfeindeten. Nun mußte er von Ort zu Ort und schließlich nach mehrfachen inquisitorischen Ver ­ handlungen und schuldlos verbüßten Strafen über die Grenze nach Oesterreich. So zog er, ein um feiner Glaubensstellung willen vertriebener, heimatloser Mann aus einem Floß den Lech und die Donau hinunter und kam anfangs Mai 1799 in Linz an.