Kr. 1 — 6. Iahrg. Kettage ;«m „Schärdinger Wochenblatt Jänner. 1910 Mitteilungen des Vereines zur Erhaltung des Stadtmuseums und zur Erhaltung des bau ­ lichen Charakters der Stadt Schärding. Inhalt: Bericht über die 6. Jahresversammlung des Musealvereines am 16. Dezember 1909: a) Protokoll, b) Jahresbericht, c) Kassabericht, d) Bericht über das Sammelergebnis. - Protokoll über die am 15. Dezember 1909 in Gevrg Wieninger's Brauhause abgehaltene Jahres ­ versammlung des Mnsealvereines Schär ­ ding. Der Obmann des Vereines, E. Kyrle, begrüßt die erschienenen Mitglieder, insbesonders den k. k. Bezirkshauptmann Herrn A. Wagner, den Protektor des Vereines, Herrn Stadtbürger- meister A l t m a n n sowie das anwesende aus ­ wärtige Mitglied, Herrn G. H a s l aus Pfarr ­ kirchen in Bayern. Es wird nun zur Tages ­ ordnung übergegangen. 1. Der Jahresbericht des Schriftführers wird zur Kenntnis genommen. 2. Der Zahlmeister erstattet den Kassabericht; die bestellter! Rechnungsrevisoren, die Herren Bruckmayr und P i t s ch m a n n, er ­ klären, Kassa und Rechnungen in vollster Ordnung befunden zu haben, worauf dem Zahlmeister mit Dank die Entlastung erteilt wird. b. Der Sammel- und Tätigkeitsbericht, erstattet vom Obmanne des Vereines, wird mit Bei ­ falb zur Kenntnis genommen. 4. Anträge, beziehungsweise Anregungen. Der Ausschuß wird beauftragt, diö Ange ­ legenheit der Ausbesserung der alten Stadtmauer am Inn, ferner die Wiederaufstellung eines alten Stadtbrunnens mit Hilfe der zu erhoffenden Staatssubvention im Auge zu behalten; ferner wird die Veranstaltung eines Ausfluges nach Burghausen, Tittmoning und Wasserburg a. Inn angeregt, wozu der Ausschuß die Einleitungen M veranlassen hätte. Herr Bürgermeister Altmann spricht aem Obmanne namens der Stadtbevölkerung am wärmsten Dank für die umfassende Tätig- wit aus und ebenso versichert auch Herr Bezirks ­ hauptmann den Musealverein seines fortdauern ­ den Wohlwollens. Nachdem noch Herr Holzinger- Taufkirchen die Zwecke der Heimat-Vereinigung für den Bezirk Schärding besprochen und zur Teilnahme an der am nächsten Tage stattfinden ­ den, gründenden Besprechung eingeladen hatte, wurde die Versammlung nach zweistündiger Dauer durch den Obmann mit Dankesworten an alle Erschienenen sowie überhaupt an alle Mitglieder geschlossen. Jahresbericht des Wufealvereines Schärding für das Jahr 1910, erstattet in der Hauptversamm ­ lung am 15. Dezember 1909 vom Schriftführer Herrn Schuldirektor A. D e u b l e r. Wenn in folgenden Zeilen der Bericht über die Tätigkeit im abgelaufenen Jahre erstattet werden soll, so muß gleich eingangs bemerkt werden, daß im vorliegenden Berichte von der Tätigkeit des Vereines und seiües Ausschusses nur im allgemeinen die Rede sein kann, während über die fortschreitende Einrichtung" und Ausge ­ staltung des Museums, sowie über die eigentliche Sammeltätigkeit und vieles anderes noch der Bericht des Herrn Obmannes erschöpfenden Auf ­ schluß geben wird. Ein Rückblick auf das abgelaufene Jahr darf uns, ohne unbescheiden zu sein, mit einer gewissen Befriedigung erfüllen, es ist manches veranlaßt, manches erreicht worden, was man vorher kaum zu hoffen gewagt hätte und weise ich in dieser Beziehung nur auf die Durchführ ­ ung der Erinnerungsfeier im April dieses Jahres und an die Aktion zur Erhaltung des Portales an der ehemaligen hl. Geistkirche in Schärding hin. In erster Linie stand für den Musealverein das Jahr 1909 im Zeichen der Erinnerung an das Kriegsjahr 1809, an jenes