Schlaf, Güebal, schlaf! ^^)üebal inach d'Aeugal zue Schlaf dert an Licht, D'Mueda hat Arwat viel, * > Mach ihr's a leicht. Rannst schan als kloans was gnets Thoan, lieba Bua, Schieb's nöt auf's Greffawern, Thues nu bald g'nua. Schan und dein Schlaf'n is . Gar nu so guet; Lngaln, i sag' das b'stimmt, Stehng auf da Lchiet. wannst a mol gressa bist, Schlafast gar gern, Da awa derfst aft kam Napfazad* wern. \ halbschlummern. i 75