(34) Albrecht (tut Großherzogth. Mecklenbg.-Schwerin), Erbprinz Heinrich XXVII. von Reuß jüngerer Linie, Graf-Regent Ernst von Lippe und Erbprinz von Hohenlohe-Langenburg. Sachsen-Meiningen. Herzog Georg II., geboren 2. April 1826, evangelisch. Sachsen-Weimar-Eisenach. Großherzog Karl Alexander, geb. 24. Juni 1818, evangelisch. Schwarzburg-Rudolstadt. Fürst Günther, geb. 21. August 1852, evangelisch. Schwarzburg - Sondershausen. Fürst Karl Günther, geb. 7. August 1830, evangelisch. Schweden und Norwegen. König Oskar II., geb. 21. Jänner 1829, evangelisch. Schweiz. Bundesrepublik mit jährlich neugewähltem Präsidenten. Serbien. König Alexander Obrenovics I., geboren 14. Aug. 1876, griechisch-orthodox. Spanien. König Älfons XIII., geb. 17. Mai 1886; Königin-Regentin Maria Christina, geb. 21. Juli 1858, katholisch. Türkei. Großsultan Abdul Hamid II., geboren 22. Sept. 1842, mohammedanisch. Waldeck. Fürst Friedrich Adolf, geb. 20. Jänner 1865, evangelisch. Württemberg. König Wilhelm II., geb. 25. Febr. 1848, evangelisch. Mih5> Ililö DeMemichr. (Anmerkung: Die mit * bezeichneten Abgeordneten sind conservativ.) 1. Der Reichsrath: Der österreichische Reichsrath besteht aus 425 Abgeordneten. Das Kronland Ob erö st erreich ist in demselben durch 20 Abgeordnete vertreten, und zwar entsendet der ^roße Grundbesitz 3, die Städte 6, die Landgemeinden 7, die Handelskammer 1 und die allgemeine Wählerclasse 3. »»,««>« 9«-,»: a) Som BwSe|I * Dürckheim-Montmartin Georg, Graf, Hagenberg. * Hayden Sigmund, Christof Freiherr von, Gutsbesitzer zu Dorff im Traunkreis * Baumgartner Cölestin, Abt von Lambach. 1>) Bon den Städten und Jndustrialorten: Holter Franz, Kaufmann in Wels, für Wels, Lambach, Gritskirchen,Neumarkt Eferding,Aschach, Waizenkirchen, Vöcklabruck, Schwanenstadt, Vöckla- markt, Frankenmarkt, Frankenburg, Sanct Georg n im Attergau, Mondsee, Gmunden, Ischl, Hollstatt. Winter Hans, prakt. Arzt in Ried, für Ried, Haag, Obernberg, Braunau, Aüheim, Mauer ­ kirchen, Mattighofen, Schärding, Raab, Riedau, Peuerbach, Engelhartszell. Beurle Karl, Dr., Advocat in Linz, für Frei- stadt, Leonfelden, Oberneukirchen, Zwettl, Königs ­ wiesen, Weißenbacb, Perg, Schwertberg, Prägarten, Tragwein, Grein, Rohrbach, Aigen, Haslach, Lembach. Neufelden, Enns. St. Florian, Steyregg, Mauthausen, St. Georgen a. d. Gusen. Redl Johann, Bürgermeister in Steyr, für Steyr. Böheim Josef, Uhrmacher in Linz. und Locker Julius, Dr., k. k. Hof- u. Gerichts-Advocat in Linz, für Linz,Urfahr. Ottensheim u.Gallncukirchen. c) Von den Landgemeinden: * Doblhofer Josef, Bürge Meister von Weilbach (für die Bez.-Hauptm. Ried und Braunau). * Schachinger Georg, Dechant von St. Johann am Wimberg (für die Bez.-Hptm. Rohrbach). * Blöchl Franz, Oekonom in Grünbach, Psarre Mauthausen (für die Bez.-Hptm. Perg u. Freistadt). * Grasinger Franz, Bürgermeister in Grünau (für die Bezirks-Hauptm. Gmunden und Kirchdorf). ä) Von der Handelskammer: Dierzer Emil, Ritter v. Traunthal, Fabriksbesitzer in Linz. e) Von der allgemeinen Wählerclaffe. (V. Curie): * W e n g e r Josef, Kunstmühlenbesitzer zu Schörfling am Attersee (für die Bez.-Haüptm. Wels und Vöcklabruck). * Plaß Johann, Bauer in Ansfelden (für die Bez.- Hauptm. Steyr und Linz, Landbezirk). * Zehetmayr Johann, Bauer in Peuerbach (für die Bez.-Hauptm. Schärding). Schlegel Joses, Doctor, k. k. Gerichtsadjunct in Urfahr, für Linz, mit dem Wahlorte Linz; Urfahr, Ottensheim m. d. Wahlorte Urfahr; Frei ­ stadt. Leonfelden, Weißenbach m. d. Wahlorte Frei ­ stadt; Perg, Mauthausen, Grein, Prägarten mit dem Wahlorte Perg; Rohrbach, Aigen, Haslach, Neufelden, Lembach mit dem Wahlorte Rohrbach. Kern Leopold, Doctor, Waisenhaus - Director, Domprediger in Linz, für Steyr, Weyer, Krems ­ münster, Neuhofen, St. Florian, Enns mit dem Wahlorte Steyr; Gmunden, Ischl mit dem Wahl ­ orte Gmunden; Kirchdorf, Grünburg, Windisch- garsten mit dem Wahlorte Kirchdorf; Vöcklabruck, Schwanenstadt, Mondsee, Frankenmarkt mit dem Wahlorte Vöcklabruck. * Etz August, Zeugschmied in Ried, für Wels, Lambach mit dem Wahlorte Wels; Eferding, Grieskirchen, Waizenkirchen mit dem Wahlorte Ese Wa kirc solch kamn * Bc stif * Ho bef * Es * Gl un Für Für bü Für Al Für R Für D Für B Für 3 Die bi Für Für 2 Für (S Für 2 n n 1 Für 9 2 Füi c f <