\)©pg>«schiclitliclKs und geschieht- liches $©n Schärding;. Bevor der geschichtlichen Ereignisse Erwäh ­ nung' geschieht, welche sich auf unsere Stadt be ­ ziehen, sei jenes Mannes gedacht, den wir den Chronisten von Schärding nennen, dessen Bedeu ­ tung als heimatlicher Geschichtsforscher längst allseitig anerkannt ist. Hochwürden Herr Johann Lamprecht, geist ­ licher Rat, Besitzer des goldenen Verdienst ­ kreuzes mit der Krone, Ehrenbürger der Stadt Schärding, ist zu Schärding im Jahre 1816 geboren und widmete sein ganzes Leben, das er am 17. August 1895 beschloss, geschichtlichen For ­ schungen und der Heimatskunde. — Die Stadt ehrte ihren berühmten Sohn und Ehrenbürger im Jahre 1893 durch Errichtung' einer Gedenktafel an dem Geburtshause desselben nächst dem Fried ­ höfe und bewahrt demselben hiedurch für alle Zeit ein dankbares Andenken. In Bezug auf die mit unendlichem Eleisse verfasste Chronik der Stadt Schärding und die grosse Ortsmatrikel des Landes Oberösterreich, welche durch Beschluss der Landesvertretung' in den Besitz des Landes überging, und zahlreiche andere Geschichtswerke schreibt ein Kenner und Schätzer des nunmehr Verstorbenen, anlässlich dessen 50jährigen Prie ­ ster-Jubiläums folgendes: Im Jahre des Heiles 1853 stand der geachtete Bürgermeister Josef Kyrie an der Spitze der Stadtgemeinde-Vorstellung Schärding'. Ueber