87 abwechselnd auf der Vorderbühne (Wald) und auf der Hinterbühne (Stube). Bei Verwandlung der Stubendekoration in einen Wald ging der Schauspieler von der Hinterbühne auf die Vorderbühne und der Zwischenvorhang verdeckte die Stubendekoration. Blieb der Zwischenvorhang geöffnet und spielte man in der Stube der Hinterbühne, so ließ sich das Publikum durch die Waldkulissen der Vorderbühne nicht stören. Auf der Vorderbühne befindet sich eine Versenkungsklappe, von der ein Gang in den Ankleideraum der Schauspieler führt. Vier Treppen führen vom Podium in den Zu¬ schauerraum, drei Türen vom Podium zum Ankleideraum der Schau¬ spieler. Letzterer ist durch zwei Türen mit ersterem verbunden, zwei Treppen und drei Türen führen zum Podium hinauf. Eine