Full text: Die Schlacht bei Tannenberg

79 
Wanken. Allein vor der Iägerkaserne werden 150 Tote 
gezählt und 2 Maschinengewehre erbeutet, die außerordent 
lich geschickt unter kleinen, mit Kartoffelkraut verkleideten 
Bretterdächern vor der russischen Stellung aufgebaut sind. 
Gleichzeitig macht sich das Eingreifen des II. Bataillons des 
Regiments, des Jäger-Regiments zu Pferde 10 und von 
Teilen des Grenadier-Regiments 5, die nach und nach auf 
dem Gesichtsfelde eintreffen, bemerkbar. Die Krise ist über 
wunden. Der Russe tritt den Rückzug an. Leider fehlt es 
an Kräften zur Verfolgung. Nachstoßende Patrouillen stel 
len fest, daß mehr als eine Division an dem russischen Ent 
lastungsangriff beteiligt war. 
Ganz kläglich verliefen die Vorstöße russischer Kavallerie 
im Westen bei Lautenburg, die schon an wenigen Landsturm- 
Kompanien scheiterten. Auch die Kavallerie der Njemen- 
Armee hatte kein Glück. Teile von ihr kamen bis dicht vor 
Allenstein, machten aber kehrt, als sie dort auf Truppen des 
I. Reservekorps und der 6. Landwehrbrigade stießen, die mit 
Ausheben einer Abwehrstellung beschäftigt waren. Andere 
Teile wurden an der Pafsarge von Ersatz-, Landwehr- und 
Landsturm-Kompanien, die der Etappeninspekteur rasch zu 
sammengerafft hatte, abgewiesen. Die Infanterie der Nje- 
men-Armee hatte auf Befehl der russischen Heeresgruppe 
der Nordwestfront nach kurzem Vormarsch wieder angehal 
ten. Man hatte eingesehen, daß die eingeschloffenen Teile 
der Narew-Armee doch nicht mehr zu retten waren und 
wollte nicht mehr weitere Verbände unnütz aufs Spiel 
setzen. 
Der Feind kämpft den Kampf der AZerZweiflung 
So mußte sich, von allen guten Geistern verlassen, das 
Schicksal der eingeschlossenen Korps der Narew-Armee 
(XIII., XV. und halbes XX. Armeekorps) vollenden. Schon
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.