1 
Wagner von der Mühl 
Das handgeschriebene Gedicht über die Wallfahrtskirche hoch über Rohrbach 
1955, als 70-jähriger, hat er es wohl damals bei einem seiner seltenen Besuche in seinem Heimatsort 
geschrieben und gibt Zeugnis von seiner doch innigen Beziehung zu diesem Gnadenort.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.