Full text: Bruchstücke von Philipps Marienleben

246 SCHIFFMANN PHILIPPS MARIENLEBEN 
Das sachen wir all scheinparlcich 
Darumb Ioseph güler man 
Du scholt chainen posen wan 
255 Haben auff Marien 
Von sunden der freyen 
Mil der red di si taten 
Machten sy Iosephen nicht geraten 
Das in liezz sein vngemach 
260 Do im sein rains lierez veriach 
Do wolt der rain gotes traut 
Marien di suessen praul 
Lassen vnd sich von ir ziehen 
In ein ander lannt fliechen 
265 Das wolt er han getan verpargen 
Mit reu vnd mit sargen 
Das vor den lauten allen 
Nicht wurd ze schallen 
Doch so pal er den vil heren 
270 Got von hymel in ze leren 
Was er maint oder wolt 
O was er tun scholt 
(E)in engel chom zu Iacobs sun 
Chund ich dir von got das tun 
275 Das du Marie nicht pegebst 
Vnd du mit treuen mit ir lebst 
lr leib ist chausch ir sel ist rain 
Si ward nie mannes gemain 
Das du hast an ir gesehen 
280 Das ist von dem heyligen gaist ge¬ 
Emen sun gepirt dy pluem [schehen 
Den scholt du hayssen lesum 
Von dem sun wil ich dir chunden 
Er schol di well von iren sunden 
285 Erlosen vnd schol auch chunig wer- 
> In hymel vnd au if der erden, [den 
! hl. II bß 
¡ Do die red der goles man 
Vernam ein fraud er genam 
Vnd vertraib aus seinem herezen 
290 All sarig vnd allen smerezen 
Do gie der gotes Iraut 
Zu Maria seiner praut 
Vnd pat di vmb ir huid 
Das sy das gulleich duld 
295 Das er sy hei also perswaert 
Des ward er schir von ir gewert 
Ze Nasareih er pey ir pelaib 
Mit frauden er di zeit vertraib 
Vncz das ez ein end nam 
Vnd das das näul manad chain 300 
In dem di magt scholt gepern 
lesum der weit margen stern 
Di zeil was ergangen 
Das Maria het enphangen 
Ir chind von got gotes traut 305 
Herr Ioseph nam sein praut 
Vnd wolt sy füren als er doch tel 
Gen Bethleem gein nazarelh 
Auff einem esel saezt er sy 
Da rait sy auff da gie er pey 310 
Do sy nu fueren auff den wegen 
Do was das ir paider phlegen 
Von der heyligen geschrifft sy reten 
Vnd auch vnder weyllen sy petten 
Maria sich des verwag 315 
Herr ich des nicht gelassen mag 
Ich sag dir gotes taugen 
Di got erezaigt meinen äugen 
Zwayer hannt volkh stund vor mir 
Das ain luden das sag ich dir 320 
Das ander was dy haidenschafft 
Das was vil mit grasser chrafft 
Der juden hend mit laid chrachten 
Dis mit frauden lachten 
Vnfro was der juden chrafft 325 
Froleich was dy haidenschafft 
Ioseph sprach wiss das 
Ffraw was mag peczaichen das 
Maria sprach an meinem chind 
Als ich an meinen synnen vind 330 
Dy zaichen scliullen geschehen 
Als ich vor mir han gesehen 
In churczer weil chomen sey 
Gen Bethleem nachen pey 
Ez was yesa warden nacht 335 
Vnd all dy zeit vol pracht 
Das got geparen werden wolt 
Vnd in Maria geperen scholt 
Ein engel do von hymel cham 
Den esel er pey dem prittel nam 340 
Do das heylig gotes vas 
Vol genaden auff saz 
Der engel hiezz den esel styll stan
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.