Full text: Bruchstücke von Philipps Marienleben

BRUCHSTÜCKE VON PHILIPPS MARIENLEBEN 243 
Ich gebe die bruchstücke, die einer teilweise radikalen Über¬ 
arbeitung des weitverbreiteten gedicktes angehören, buchstabengetreu 
wider. in der ausgäbe von Riickert sind es die verse 27—82, 
196—251, 1685—1976. 
Urfahr-Linz. KONRAD SCHIFFMANN. 
bl* la a Vnd vnsern herren damit eret 40 
Da was ein reycher man gesessen Ir notdurfft von dem dritten tayl 
Ze allen lugenden gar vermessen Das was ir peder sel hayl 
Er was gehayssen Joachym Chind nie gewunnen paid 
Ze gotes dinst vil gach was im Das was im laid vor allem laid 
5Vnd was geparn vil recht Chinder gepurd sy nie gewunnen 45 
Von Dauides geslaeelit Dauon sy paid trauren pegunden 
Im stund sein lierez staet ze got Si paten got von hymelreich 
Vnd lebt vil gern nach seinem gepot Das er liezz erparmen sich 
Sein güt tailt er mit den armen Vber seu vnd wolt in gewen 
10 Auch liezz er sich erparmen Ain chind dauon Trauet sich ir leben 50 
Aller siechen vngemach Vnd das ir chunn wurd gemert 
Wo der gut man sich hin versach Von hymel got auff erd geert. 
Vnd nam ein chonnen nach seinem 
All nach der juden recht [geslaecht Wye Joachim sein opfer in den 
15 Dye fraw hyezz fraw Anna Tempi / pracht vnd damit aus 
Vnd ward geben einem mann da ward getriben / vnd wie er vor 
Dy frau pegund in ir iugent 'aid die wuest fur. 
Mit schonen züchten vnd mit tugent (I)n ainer grossen hochzeit 
Got vnd den lauten allen Dy an dem sibenden maned leit 
20 Wesen lieb vnd wol geuallen Got sy ir opher prachten 55 
Irem man wart sy geleich Dy juden alls sy gedachten 
Mit rainem herezem tugentleich vv. 83—195 fehlen. 
Si was chausch rain vnd güt M i b ß 
Wann zu got stund all ir müt Das wTirt erfult mit goles mynnen 
25Deu heylig frau sand Ann Ain gepurd schol von dir chomen 
Lebt recht mit irem mann Dir vnd aller weit ze frumen [wesen 
An aller slacht Iriibsal Das chind schol sein ein lochtter 60 
Ir lob hincz got wol erbai Als du wol macht haben gelesen 
Si waren gules reich In dem propheten Ysaia 
30 Doch tailten sy ez vii gel eich Das chind schol hayssen maria 
Alles ir gut in dreu tayl Si schol ein chuniginn werden 
Ez was gewunnen an mayl In hymelreich vnd auff erden 65 
Den ainen tail gaben sy den armen Si peleibt ymmer magt rayn 
Die Hessen sy sich erparmen Nymer gewint sy mannes gemain 
35 Mit treuen sy auch phlagen Doch so wil ich dir sagen 
Der di auch da siech lagen Das ye die tachler schol tragen 
Das ander lad schueffen sy Ainen sun von der gotes mynnen 70 
Zu gots hausern das man dapey Von got schol sy ein chind gewinnen 
Den gotes dienst merel Vnd von des heyligen gaistes rat 
16*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.