Full text: Abt Maximilian Pagl von Lambach und sein Tagebuch (1705-1725)

18 
feindt mir verehrte hl. Leib S. Maximilianus M. ankommen 
und hab ich dem Ueberbringer H. Oalando 16 Speciesthaler 
das ist 32 fl. verehrt.1 
9. April bin ich von Lambach nach Linz gereist.2 
10. April darauf von Linz nach Passau zur Inflation 
(Abtkonsekration), wohin mich als Assistenten begleitet die 
hochwürdigen H. H. Prälaten Martinus Cremifanensis et Fran- 
ciscus ad S. Florianum. 
12. April abends sind wir in Passau ankommen und 
13. April darauf bin ich von Ihro hochfürstl. Gnaden 
Eminenz Cardinaln und Bischofs zu Passau Joanne Philippus 
Comite de Lamberg,3 kaiserl. Plenipotentiaten zu Regensburg 
infuliert worden und so die Funktion in selbst hoher Person 
vorgenommen und deswegen von Regensburg nach Passau 
sich begeben. 
14. April sind wir wiederum von Passau abgereist und 
auf die nacht zu Linz ankommen. 
16. April bin ich von Linz nach Flaus gereist und auf 
dem Platz von der in Gewehr stehenden Bürgerschaft, im Hof 
aber vom löblichen Konvent4 empfangen und nochmals in der 
Abtei mit einer zierlichen lateinischen Röd complementieret 
worden. 
19. April habe ich den Konvent in dem Refectorio trac- 
tieret, wo auch zugegen waren H. V. Canty und H. Carl von 
Eislsberg.5 
4. Mai habe ich zu S. Florian das Fest des hl. Florian 
celebriert. 
5. Mai ist Ihro Röm. kaiserl. Majestät Leopoldus I.6 ge¬ 
storben. 
21. Mai als in festo Ascensionis und meines Geburtstags 
habe ich das erstemal pontifiziert und hat mir der löbliche 
Konvent mit einer zierlichen oratione gratulieret. 
22. A4ai habe ich vor die verstorbene kaiserl. Majestät 
in der Kürche mit Aufrichtung eines castri doloris7 die Vigi¬ 
lien und den 
23. Mai darauf das Requiem in Pontificalibus gehalten, 
1 Der hl. Leib liegt noch am Kreuzaltare der Stiftskirche. 
2 Das Lambacher Haus in Linz lag in der Landstraße und wurde 1824 
verkauft. 
3 Johann Philipp Graf von Lamberg, Kardinal, 1689-1712. 
4 Siehe den Status des Konvents am Schlüße der Einleitung, Laienbruder 
hatte Abt Placidus Hieber die letzten aufgenommen. 
5 Ferdinand Karl Graf von Eislsberg zu, Weyr war löbl. Landschaft Ein¬ 
nehmer und Verordneter des Ritterstandes, Herr auf den Schlössern Leonbach und 
Stainhauß bei Wels. 
e Leopold I. (1657-1705). 
7 castrum doloris oder Tumba.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.