Volltext: Abt Maximilian Pagl von Lambach und sein Tagebuch (1705-1725)

13 
Die Wirtschaftsämter nach dem Urbar vom Jahre 17181: 
Hof- oder Propsteiamt: dazu gehörten die Pfarren: 
Lambach, Neukirchen, Gunskirchen, Thalham unter Wolfsegg, 
Pachmanning, Offenhausen, Gaspoltshofen, Pennewang, Meggen¬ 
hofen, Fischlham, Schwanenstadt. 
Welser-Amt: Gunskirchen,Pichl, Wels, Thalheim, Penne¬ 
wang, Oftering, Eferding, Hörsching, Marienkirchen, Pasching, 
Ansfelden, Neukirchen an der Ipf, Wimsbach, Attnang, Marien¬ 
kirchen a. d. Trattnach, Buchkirchen, St. Marien jenseits der 
Traun bei Weißenberg. 
Gaspoltshofner-Amt: Pichl, Steinerkirchen, Weibern, 
Michlbach, Geboltskirchen, Gaspoltshofen, Kalham, Taufkir¬ 
chen, Wendling, Hofkirchen, Rottenbach. 
Plankhen-Amt: Wimsbach, Roitham, Vorchdorf, Zell, 
Riedl, Viechtwang, Kirchham, Laakirchen, Steinerkirchen, Fischl¬ 
ham, Thalham, Kirchdorf, Klaus. 
Vorst- oder Eglauer-Amt: Rustorf, Desselbrunn, 
Regau, Seewalchen, Gampern, Attnang, Ottnang, Schwanen¬ 
stadt, Atzbach. 
Strasser-Amt: Lambach, Gunskirchen. 
Hieber-Amt Au: Roitham, Leonding, Linz, Wels. 
Hieber-Amt Ebmberg: Peyrbach, Kalham. 
Plaßen-Amt Schwarzgrueb Hof-Amt: Weibern, 
Rottenbach, Kalham, Haag am Hausruck, Gaspoltshofen, Kirch- 
berg, Neukirchen, Waizenkirchen, Leonding. 
Plaßen-Amt Pichl: Pichl, Steinerkirchen am Innbach, 
Gaspoltshofen, Hofkirchen, Grieskirchen, Offenhausen, Eferding. 
Die Stiftskapitulare zur Zeit der Wahl des Abtes Maximilianus 
Pagl i. J. 1705: 
P. Aegydius Pemersperger aus Lambach, Profeß 24. November 
1658, f 26. Juli 1706. 
P. lldephons Gundendorfer aus Weißkirchen, Profeß 24. No¬ 
vember 1658, f 24. Jänner 1708. 
1 Ueber die Entwicklung derselben vgl. K. Schiffmann, Die mittelalterlichen 
Stifts-Urbare des Erzherzogtums Oesterreich ob der Enns, Wien 1913, I. T. Bene¬ 
diktinerabtei Lambach, S. 1-185.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.