Full text: Topographisches Post-Lexicon

IV 
Bangart, Einödhof, Tirol, ßzk Silz, 0. G. Oetz, 
P. Oetz. 
Bauer in der Oed, s. Oed zu Mayerhof. 
Blaehlen, Hof, Tirol, Bzk Silz, 0. G. Oetz, 
P. Oetz. 
Bulla, s. Pufels. 
Caltura, s. Galthür. 
Cavril, s. Gfrill. 
Colnari, s. Zollern. 
Deutsch Michael, s. St Michael in Eppan. 
Dietrichs, Einödhof, Tirol, Bzk Landeck, 0. G, 
Fliess, P. Landeck. 
Doppelsbichl, einzl. Hsr, Kärnthen, Bzk Feld¬ 
kirchen, 0. G. St Urban, P. Feldkirchen. 
Fehlgraben, s. Spitznöckl II. 
Fuchsenhof, Bhof, Kärnthen, Bzk Althofen, 
0. G. Silber egg, P. Althofen. 
Qeigerhof, s. Schtvarzlhof. 
Nachtrag« 
Gleinerhof, Bhof, Kärnthen, Bzk Althofen, 
0. G. Silberegg, P. Althofen. 
Glitsch, einzl. Hsr, Kärnthen, Bzk Feldkirchen, 
0. G. St Urban, P. Feldkirchen. 
Götschlmühle, Mahlm., Kärnthen, Bzk Wolfs¬ 
berg, 0. G. St Margarethen, P. Wolfsberg. 
Grubmühle, einzl. Hsr, Kärnthen, Bzk Feld¬ 
kirchen, 0. G. St Urban, P. Feldkirchen. 
Haberland, Ggd, Kärnthen, Bzk Friesach, 0. G. 
Friesach, P. Friesach. 
Haberreitern, Bieibgwk, Kärnthen, BzkPater- 
nion, 0. G. Rubland, P. Paternion. 
Haitzimülile, s. Kochmühle. 
Hundsdorf, einzl. Hsr, Kärnthen, Bzk Feld¬ 
kirchen, 0. G. Feldkirchen, P. Feldkirchen. 
Kinnleiten, Bieibgwk, Kärnthen, Bzk Pater¬ 
nion, 0. G. Kreuzen, P. Paternion. 
Klam, Bieibgwk, Kärnthen, Bzk Paternion, 0. G. 
Kellerberg, P. Paternion. 
Klocker, Hof, Tirol, Bzk Silz, 0. G. Oetz, 
P. Oetz. 
Knappenbüchl, Bieibgwk, Kärnthen, Bzk Pa¬ 
ternion, 0. G. Rubland, P. Paternion. 
Lemovetz (LemovecJ, Ggd, Steiermark, Bzk 
Windisch Feistritz, 0. G. Döschno, P. Bahnhof 
Pöltschach. 
Mitterberg, Bleibgwke u. Schmelzwk, Kärnthen, 
Bzk Paternion, 0. G. Kreuzen, P. Paternion. 
Mönigs, Hof, Tirol, Bzk Silz, 0.' G. Oetz, P. Oetz. 
Montebaldo, Alpenhsr, Tirol, Bzk Ala, 0. G. 
Avio, P. Avio. 
Hauthoden, Am-, Ziegelfab., Kärnthen, Bzk 
Villach, 0. G. Feld, P. Villach. 
Scliembie, s. Schambje. 
Stall, einzl. Hsr, Tirol, Bzk Silz, 0, G. Oetz, 
P. Oetz. 
Verbesserungen. 
Seite 
8 
10 
10 
10 
11 
11 
16 
17 
28 
31 
32 
36 
38 
39 
41 
43 
43 
35 
57 
69 
74 
81 
Spalte 
Zeile 
3 
1 
2 
2 
1 
3 
3 
1 
1 
1 
3 
3 
2 
2 
3 
1 
3 
1 
3 
3 
1 
1 
3 
62 
4 
5 
27 
37 
50 
83 
4 
80 
30 
36 
31 
58 
80 
34 
54 
76 
52 
78 
58 
77 
62 
13 
Seite 
Spalte 
Zeile 
ist bei Alm statt 0. G. Rettenbach zu lesen: 0. G. 
Ober Rettenbach, 
ist bei Altendorf, Unter- statt Stava vas dolenja 
zu lesen: Stara vas dolenja. 
ist bei Altenthan statt »0. G. Heimdorf zu lesen: 
0. G. Henndorf. 
ist bei Altgrübl statt P. St Martiu zu lesen: P. St 
Mailin. 
ist bei Ameisgasse statt Rzk zu lesen: Bzk. 
ist statt Anderten zu lesen: Anderlen, 
ist statt Astherg, Unter- zu lesen: Astberg, Unter-, 
ist bei Asten statt P. Winkleru zu lesen: P. Winklern, 
ist bei Bekenhäuser statt 0. G. Nenznig zu lesen: 
0. G. Nenzing.^ 
ist bei B er gl a statt 0. G. Bergla zu lesen: 0. G. 
Oberhart. 
ist bei Bichelhof statt P. St Ruprecht a. d. Rnab zu 
lesen: P. St Ruprecht a. d. Raab, 
ist statt Bobojack zu lesen: Bobojach. 
ist bei Bozen statt Bzk Bozen zu lesen: Bzk Stadt 
Bozen, was auch für alle zur Ortsgemeinde 
Bozeji einbezogenen Orte gilt, 
ist statt Brandl zu lesen: Brandei. 
ist bei Breberno statt P. Ratsehach zu lesen: P. 
Ratschach. 
ist statt Brennerin s. Prennering zu lesen: Bren¬ 
nerin s. Prenering. 
ist statt Bresouza s. Bresovitz zu lesen: Bresouza 
s. Bresowitz. 
ist statt Cerovec s. Zerowetz zu lesen: Cerovec s. 
Zerovetz. 
ist statt Dalnje Njive s. Sabetich zu lesen: Dalnje 
Njive s. Sebetich. 
ist der Ort Drauseneck unrichtig eingereiht und 
soll zwischen Draule (Z. 16) und Drausenegg 
(Z. 18), Seite 70, Spalte 1 stehen, 
ist statt Ebme zu lesen: Ebne, 
ist statt Ehrensdorf zu lesen: Ehrnsdorf. 
ist bei Elxenbach statt Bzk Gratz zu lesen : Bzk 
Umg. Gratz. 
101 
105 
125 
128 
144 
146 
147 
148 
173 
180 
183 
183 
216 
262 
276 
377 
389 
389 
395 
504 
2 
3 
3 
2 
1 
1 
3 
2 
2 
2 
2 
3 
1 
18 
64 
78 
11 
61 
65 
65 
7 
58 
65 
70 
73 
3 
81 
68 
29 
76 
81 
60 
76 
ist die bei Franzenshöhe angegebene und nun auf¬ 
gelassene Poststation zu streichen, 
ist stattFosines.Fucinezulesen: Fosine s.Fueeine. 
ist bei Goristöckl statt einzl. Hs zu lesen: Mhof. 
ist bei Graberbergen statf Bzk Gratz zu lesen : 
Bzk Umg. Gratz. 
ist bei Gugerutz statt 0. G. Rettenbach zu lesen : 
0. G. Ober Rettenbach, 
ist statt Gur gl, Ober- s. Obergurgl zu lesen: Gur¬ 
gel, Ober-. 
ist bei Gwiggen statt 0. G. Silz zu lesen: 0. G. 
Haiming. 
ist bei Habichen der Name Umsassl einzuschalten, 
ist bei Höbberg statt 0. G. Silz zu lesen: 0. G. 
Haiming. 
ist bei Hohenrohn statt 0. G. Silz zu lesen: 0. G. 
Haiming. 
ist bei Holzmannsdorf statt Bzk Gratz zu lesen : 
Bzk Umg. Gratz. 
ist bei Holzmannsdorfberg statt Bzk Gratz zu le¬ 
sen: Bzk Umg. Gratz. 
ist statt Kobelbäuseln zu lesen: Kobelhäuseln, 
ist statt Louisbichl zu lesen: Lausbichl und ist 
dieser Ort auf Seite 245 , Spalte 1 zwischen 
Lausacher (Z. 44) und Lausbichl (Z. 46) ein¬ 
zureihen. 
ist der Ort Merleinsrauth unrichtig eingereiht und 
soll zwischen Merlegg (Z. 3) und Merli (Z. 5), 
Seite 277, Spalte 1 stehen.' 
ist bei Roveredo statt Bzk Roveredo zu lesen: Bzk 
Stadt Roveredo, was auch für alle zur Orts ge¬ 
meinde Roveredo einbezogenen Orte gilt, 
ist bei St Marein a. Pickelbache statt Bzk Gratz zu 
lesen: Bzk Umg. Gratz. 
ist bei St Mareinerberg statt Bzk Gratz zu lesen : 
Bzk Umg. Gratz. 
ist bei Sapusche statt des eingeschalteten Zapuse 
zu lesen: Zapuse. 
ist bei Weissenbach statt P. Fischbach zu lesen : 
P. Birkfeld.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.