Full text: Das Weltkriegsende

Zur Vorgeschichte der großen Schlacht in Frankreich. 
Am Anfange des entscheidenden Kriegsjahres 1918 stand die 
gewaltige geistige Propaganda Wilsons, des Präsidenten der 
Vereinigten Staaten. 
Ein Jahr war bereits vergangen, seit Wilson in seiner Bot¬ 
schaft vom 22. Januar 1917 zum ersten Mal als Ziel des Weltkrieges 
die Begründung eines Völkerbundes angekündigt hatte. In dieser 
Botschaft fanden sich die Worte: 
„Ein Sieg würde einen Frieden bedeuten, der dem Unter¬ 
legenen aufgezwungen wird, das dem Besiegten auferlegte Ge¬ 
setz des Siegers. Er würde als Demütigung, als Härte, als uner¬ 
trägliches Opfer angenommen werden, er würde einen Stachel, 
Nachsucht, ein bitteres Gedenken hinterlassen, auf dem das Frie¬ 
densgebäude nicht in dauerhafter Weise, sondern nur wie auf 
Flugsand ruhen würde. Nur ein Frieden unter Gleichen kann 
Dauer haben. Nur ein Frieden, dessen Grundprinzip Gleich¬ 
heit und gemeinsame Teilhaberschaft am gemeinen Nutzen ist, 
ist die richtige Geistesverfassung. Ich schlage mithin vor, es 
mögen sich die Völker einmütig die Doktrin des Präsidenten 
Monroe als Doktrin der Welt zu eigen machen, daß kein Volk 
danach streben sollte, seine Regierungsform auf irgend ein an¬ 
deres Volk oder eine andere Nation zu erstrecken, und daß es 
vielmehr jedem Volke, einem kleinen sowohl wie einem großen 
und mächtigen, freistehen sollte, seine Regierungsform und sei¬ 
nen Entwicklungsgang unbehindert, unbedroht und unerschrocken 
selbst zu bestimmen." 
Das war im Januar 1917 gewesen. Der am 31. Januar erfolg¬ 
ten Ankündigung des unbeschränkten Il-Bootkrieges durch Deutsch¬ 
land und Österreich-Ungarn war sodann am 3. Februar der Abbruch 
der diplomatischen Beziehungen durch die Vereinigten Staaten und 
am 8. April der Kriegszustand gefolgt. Mit Hochdruck bereitete man 
sich in Nordamerika auf den Eintritt in den Weltkrieg vor. Von 
vornherein aber war Wilson entschlossen, den Kampf nicht nur mit 
den Waffen zu führen, sondern ihn mit den Mitteln einer in solcher 
Art noch unbekannten geistigen Propaganda vorzubereiten und zu 
unterstützen. 
So kam es, daß am Anfang des letzten Kriegsjahres Wilsons 
14 Punkte gestanden haben, die er am 8. Januar in einer Botschaft
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.