Full text: Wegweiser durch das städtische Museum in Wels

NDas städtische Museum ist in dem der Sparkasse 
in Wels gehörigen Amtsgebäude an der oberen 
Ringstraße Nr. 40, untergebracht, woselbst ihm durch 
das Entgegenkommen der Sparkassedirektion drei Säle 
und ein Vorranm im Hochparterre, ein Raum im Erd 
geschosse und der Hof zur Verfügung gestellt sind. 
3m KliegenKause 
sind nächst den Eingangstüren zum Museum vier aus 
der Römerzeit unserer Stadt herrührende Steindenk 
male aufgestellt: 
Löwe aus. Konglomerat, ausgegraben beim Baue 
des Hauses Nr. 31 Westbahnstraße. 
Grabplatte aus demselben Gestein, deren Inschrift 
sagt, daß Cajus Betuus Communis bei seinen Leb 
zeiten das Grabmal für sich und für seine iim Alter 
von 35 Jahren verstorbene Gattin Flavia Crescentina 
errichten ließ. Oben in Relief ein Korb mit Blumen 
und Früchten, zu dessen beiden Seiten je ein Delphin. 
Ausgegraben beim Baue des Hauses Nr. 17 Alois 
Auerstraße. 
^Vollständiges Grabdenkmal aus Konglomerat mit 
Sockelstein und Gesims, oben in Relief ein Adler, unten 
das Bild eines nach links sprengenden Reiters. Die 
Inschrift besagt, daß dem kaiserlichen Reiteroffizier 
Chartius Pagadunus aus Tongern (im heutigen Bel 
gien) dieses Grabmal von seinen Erben errichtet wurde.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.