Full text: Kurze Geschichte Steyrs

— 4 — 
Josef Werndl'sche Schwimmanstalt, in Ober- und Niederösterreich 
iool ohne Rivalin, eine Wohlthat für die Stadt; endlich die 
Erste k. k. privilegirte österreichische Waffenfabrik, deren Leistungs¬ 
fähigkeit man nicht nur in den Ländern Südamerikas, sondern 
auch in Persien und China kennt. Sie ist die größte Fabrik der 
Stadt und auch Oberösterreichs. Was ihre Großartigkeit anbe¬ 
langt, kommt ihr weder auf dem europäischen Festlande, noch 
in England ein anderes Etablissement dieser Kategorie im Range 
gleich. Wenn man die nächste Umgebung Steyrs ins Auge faßt, 
so lieht man dort die zwei ehemaligen Benediktinerklöster Garsten 
und Gleiuk; Letzteres ist jetzt ein Bildungs-Institut der Sale- 
sianerinnen; Garsten aber ist ein k. k. Männerstrafhans, woneben 
sich eine große Kirche mit den Formen der Renaissance befindet, 
welche solch überreichen inneren Schmuck aufweist, daß er von 
jedem Besucher Steyrs besehen werden sollte. 
Steyr liegt am Rande der Alpen und hat schattige, weit 
reichende, entzückende Spaziergänge und äußerst lohnende Aus¬ 
sichtspunkte in der ganzen Umgebung der Stadt. Wer von einen: 
Berge aus das Land überschaut, der ist erfreut über die großen, 
schönen, einzeln liegenden Bauernhöfe, welche sich inmitten der 
dazu gehörigen Grundstücke erheben und von vielen Obstbäumen 
beschattet werden. Wälder, Wäldchen, Felder und üppige Wiesen 
wechseln ab. Vergnügt kann der Bauer an den Wegen die 
Obstbaumalleen, und an den Grenzen seines Gebietes die Obst¬ 
baumreihe betrachten, da sie ihm deu Keller mit frischem Moste 
füllen. 
Durch Steyr geht die Kronprinz Rudolf-Bahn, welche jetzt 
den Reifenden direct auch nach Venedig führt. Gaslicht erhellt 
schon dnrch viele Jahre die Straßen der Stadt. Dem Geld¬ 
verkehre ist die Filiale der Wiener Depositenbank förderlich. Will 
Jemand durch die Lettern belehrend u. s. w. auftreten, so stehen 
ihm zwei Druckereien und zwei Zeitungen zur Verfügung. Für 
das Seelenheil sorgen zwei katholische Psarren, Jesuiten und 
seit kurzer Zeit auch eine evangelische Pfarre. Damit die Jugend 
geistig gedeihe, besteht neben anderen Volksschulen eine Bürger- 
schule für Knaben und für Mädchen, eine Schule für Kaufmanns-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.