Volltext: Weil ma' in d' Welt taug'n!

45 
A böK Koacha. 
gSjL crtn tu L^örrchst, z'Martini wird's Jahr, 
Soat a nlol d'Bäuarin: d'Mili wird gar. — 
„Laht not viel dran, aft vohandl ma d'Kuah," 
Sag i, und denk ma: „Hat's Graunzat^ a Rueh. —" 
Trifft a schen z'sam; in a ötla Tagn draf 
Graht ma da Handl, das i d'Kueh schen vokaf. — 
Söchsaneunz'g Gulda is a a schens Geld 
Und da erst Handl, da böst af da Welt. — 
Glei drauf in Mitöcha richt a mö z'fam. — 
„Kauf fei not z'thoia und bring ebbs schens hocrm," 
Soat nu mei Bäuarin, eh das i geh; 
Aft danah roas i schen stad üba d'Heh. — 
Z'erst geht da Wog durch mei drimadö^ wies, 
Aftat an Anga^ fert'n^ 's Korn g'standn is. — 
Oetla Schritt fiirö, aft kannst nimma feihln, 
Aua di that's auf da Straßn not leid,:. — 
Da gehn i fiirö, schen stad üba d'lheh, 
Bis i bon Kreuz auf'n Berö obm steh. — 
\ Jammern. 2 dreimähdige. 3 schmaler weg, Rain. 4 voriges Jahr.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.