Full text: Ueber die richtige Schreibung vieler Orts-, Fluß- und Berg-Namen in Oberösterreich

Der als Geschichtsforscher Oesterreichs gefeierte Propst des 
StifleS St. Florian Jodok Stütz sel. hielt bei der am 
12. Jänner 1860 stattgehabten General - Versammlung des 
Museums Francisco-Carolinum über die Abstammung der 
Herren und Grafen von Schaunberg einen längeren Vortrag. 
In desien weiterem Verlause ergeht er sich in folgender 
Weise: 
„Bezüglich des Namens des Hauptsitzes und des darauf 
sitzenden Geschlechtes hat sich erst in neuerer Zeit, vorzüglich 
seit dem Aussterben der Grafen von Schaunberg Verwirrung 
und Unrichtigkeit eingeschlichen, indem man jenen regelmässig die 
Schaun- oder gar S ch a u m b u r g, und dieses Schaun- 
oder Schaumberg schreibt. Die Besitzer haben sich stets 
und ausnahmslos Schaunberg und ihre Veste ebenso ge¬ 
nannt und geschrieben. 
Dem Italiener Aeneas Sylvius Piccolomini mag man 
es verzeihen, wenn er Schaunberg mit „mons pulcher“ wider¬ 
gab ; der Deutsche aber soll es wissen, daß Scovenberch 
aus s c o v e n — schauen und berch — Berg zusammen¬ 
gesetzt ist, und da« Wort eine Anhöhe bezeichnet, von der aus 
sich eine weite Aussicht eröffnet. 
Auch noch unser verdienter vaterländischer Genealog Frei« 
Herr v. Hoheneck, obgleich er sich anderweitig nicht selten irrte, 
hat die rechte Form deS Namens festgehalten. Erst in der 
jüngsten Zeit hat sich die Form Schaumberg und Schaumburg 
eingenistet und leider trägt ein um die Geschichte deS Landes 
hochverdienter Forscher, Franz Kurz, eben vermittels des An¬ 
sehens, dessen er anderweitig vollkommen würdig ist, hievon den 
größten Theil der Schuld. 
Nach meinem Gefühle aber ist es eine Schmach für uns 
Oberösterreicher, wenn wir den Namen des berühmtesten und
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.