Full text: Streifzüge im Gebiete der österreichischen Geschichte und Sage

7 
Rasch sprangen die Trossknechte des Spaniers herbei und 
rissen ihn, trotz dem lauten Unmuthe des Losensteiners, der 
die spanische Fliege gar gerne ins himmlische Eden gesandt 
hätte, aus den Schranken heraus. — 
Allgemeines Jubel- und Spottgeschrei der umstehenden 
Oesterreicher verfolgte den spanischen Prahler und geleitete 
den wackeren Oesterreicher zu seiner Wohnung. 
Der Spanier aber ist, wie die Chronik sagt, fortan nebst 
seinen Landsleuten in Oberösterreich »mit der That etwas 
stiller worden.« —• 
Die über diese merkwürdige Begebenheit vorliegende 
Original - Urkunde lautet wörtlich : 
Kaisers Ferdinand! hochlöblicher ge- 
declitnus, Hochzeit vnd Vereitlung mit Königin Anna 
von Hungern vnd Beliemb zu Linz gehalten, und was 
sich bey dem damall gehaltnen Turnier ain Spanier 
vnderstanden, die löbliche Teutsclie nation zuuer- 
aeilten, vnd anerboten, sich mit ainen Herrn oder 
Rittersmann vinb leib vnd leben zukempfen, wie es 
Ime geraten und letzlichen bezalet worden. 
Anno d. 1521. Wies Landtag gehalten ob der Enns 
Dominica Laetare, darinn vnder andern Kaiser Carl zuerkhennen 
geben, den Beschluss baider löblichen vnd ehlichen heurat 
Ires lieben Brüdern vnd Schwestr von Hungern vnd Oestereich, 
und das Ir Maj. Kaiser Ferdinand zu sich aus den Nider Bur- 
gundischen Landen khumen lassen wollen, dessgleichen baid 
lr liebe Schwestern Frau Anna vnd Marianna aus der Grafschaft 
Tyrol zuerheben, und beide Hochzeit zufürdern vnd zufertigen, 
Auf diesen Landtag ist von den Stenden zur Hochzeit vnd 
Hülfgelt 400 fl. bewilligt worden. 
Eodem, Schreibt Kaiser Carl den Stenden, vnd verkhündt 
Inen, das auf Jetzt vorige erinnerung Ir Maj. vnd dero lieber
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.