Full text: Österreichisches Kriegs-Kochbuch

Man kocht den Polentagrieß in die siedende Milch ein und läßt dies erkalten. 
Dann treibt man die Eidotter ab, mengt den Poleutabrei, den Zucker, den fest¬ 
geschlagenen Schnee der Eiweiß und das Backpulver bei, verrührt alles gut und 
streicht die Masse auf ein mit Fett versehenes Blech auf. Der Kuchen wird langsam 
gebacken. Wenn eine fette Kruste entsteht, wird er mit Powidl bestrichen und fertig 
gebacken. In zierliche Stücke geschnitten, wird der Kuchen mit Zucker und Zimt bestreut. 
Buchteln aus Weizenbrotmehl. 
3 Deka Germ, 
2 Eier, 
36 Deka Weizenbrotmehl, 
12 Deka Reismehl, 
10 Deka Butter, 
6 Deka Zucker, 
eine Prise Salz, Zitronenschale, 
3/16 Liter Milch, 
3/s Kilo Topfen, j 
1 Ei, Rosinen, Zucker, Salz, nach Ge- ; zur Fülle, 
schmack etwas Rahm oder Powidl j 
Man setzt die Hefe mit erwärmter Milch, etwas Mehl und Zucker zu einem 
Dampfet an. Wenn dieses aufgegangen ist, treibt man die Butter mit den Eidottern 
ab, gibt das erwärmte Mehl, miteinander vermengt, den Zucker, Salz, etwas 
abgeriebene Zitronenschale und das Dampsel dazu, schlägt den Teig ab und mengt den 
Schnee von einem Eiweiß dazu. Nun läßt man diesen Teig an einem warmen Ort 
aufgehen. Dann wird er auf einem mit Mehl bestaubten Brett halbfingerdick aus¬ 
gewalkt, in viereckige Schnitten geschnitten. Diese werden mit der Fülle belegt und 
.zusammengerollt. Auf einem mit Fett bestrichenen Blech legt man diese Buchteln 
dicht nebeneinander, bestreicht sie von allen Seiten mit Fett, also beim Hineingeben 
in das Blech auch an den Seiten, läßt diese Buchteln noch aufgehen und dann 
backen. Wenn der Teig weich ist, kann man noch etwas Mehl hinzufügen. Es wird 
darauf aufmerksam gemacht, daß aber der Teig auch bann weicher bleibt, als 
ein Teig, der aus Nullermehl bereitet ist. Wenn die Buchteln jedoch aufgehen, 
gelingen sie trotzdem sehr gut, nur sehen sie etwas dunkler aus. Zur Fülle wird 
der geriebene Topfen mit dem Eidotter, Zucker, Salz und eventuell Rahm vermengt. 
Oder man verwendet verrührten Powidl. 
Burenkipfel. 
V+ Kilo Erdäpfel, Salz, 
6 Deka Butter, 
4 Deka Zucker, 
1 Ei, 1 Eidotter, 
2 Deka Hefe, Milch, Zucker, 
1/2 Kilo Weizenbrot- oder Gerstenmehl, 
Ribisel-Marmelade, 
Fett. 
Die Erdäpfel, die ant Tage vorher gekocht wurden, werden gerieben. Dann 
treibt man die Butter mit dem Zucker, einem ganzen Ei und einem Eidotter flaumig
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.