Full text: Heinrich Wottawa

15 
Heinrich Wottawa: «symphonisches Vorspiel Nr. 2 (L clur) 
für großes Orchester (über ein tsma ostinato): änäunte guasi 
Ulla kauta8ia — ällogio non tanto. 
Motto: 
„Horch! Wie brauset der Sturm und der schwellende Strom 
in der Nacht hin! 
Schaurig süßes Gefühl! Lieblicher Frühling — du nahst!" 
(Manuskript.) 
(Uhland, „Märznacht".) 
Die Aufführung war wirklich nicht die beste. Dennoch fand 
das Werk beim Publikum mehr Gefallen als bei der Kritik. 
Wottawa ärgerte sich sehr. „Sie haben mein Werk geschändet", 
sagte er zu dem vorhin erwähnten bayerischen Pfarrer, „denn 
sie machten es mangels jeglicher Probe zur Karikatur." Er 
wollte ihm die Partitur gar nicht zeigen, wie aus dessen fol-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.