Full text: Historische und topographische Darstellung von Baden und dem Stifte Heiligenkreuz mit ihrer Umgegend [4] (4 = [Abth. 1] ; [Bd. 4] ; / 1825)

*40 
Lager. Es waren acht Regimenter Infanterie, nebst drey Gre 
nadier-Bataillons, drey Cürassier - und zwey Husaren Regi 
menter, mit mehreren Artillerie-Compagnien untör dem Oberbe 
fehle des Commandirenden ob- und unter der Ens, des Feldmar 
schalls Herzogs Ferdinand von Würremberg, und der Ge 
genwart Sr. Majestät des Kaisers und des Erzherzogs Carl, 
als Generalissimus. Die Uebungen wurden den 3. Ocrober be 
endiget , den 4. October. wurde das Nahmensfest Sr. Maje 
stät durch Paradirung aller anwesenden Truppen gefeyert, 
welcher der ganze k. k. Hof, und viele Große des In - und 
Auslandes beywohnten, und nach gehaltenem öffentlichen 
Gottesdienste mit dem »Herr G v t t w i r loben dich!« die 
Feyer geschlossen. 
XM. Pfarre Oberwalterstorf. 
Ein Dorf am Triestingflusse, eine halbe Stunde westlich 
oberhalb Trumau, und eine halbe Stunde östlich unterhalb 
Tatrendorf, mit einer im Jahre 1822 neu gebauten Papier- 
Fabrik einem herrschaftlichen Schlosse, sammt einem 
sehenswerrhen Meierhofe, und einem ziemlich großen schönen 
Ziergarten, der auch im Sommer von Baden aus häufig be 
sucht nnrd. Der Weg von der eine halbe Stunde entfernten 
italienischen Poststraße bis hierher ist mit einer Allee von Pap 
pelbäumen geziert. Die an dem Triestingflusse sich fortziehen 
den Auen machen die Gegend angenehm. Das Dorf liegt 
an beyden Ufern des Triestingfluffes; es hat 100 Häuser, 
und bey 6L0 Einwohner, welche sich größten Theils vom Feld 
baue, zum Theil auch vom Weinbaue ernähren. 
Ueber den Ursprung, das Alter, und den Nahmen des 
Ortes läßt sich aus, Mangel an Quellen nichts Bestimmtes sa 
gen. Gewiß ist aber, daß der Ort schon im 12^» Jahrhun 
derte vorhanden war. Im Todtenbuche des Stiftes Klosterneu 
burg steht -am 24. Februar geschrieben: VI. Kal, Martii. Ri* 
chardis comitissa de Walterstorf. Diese Richardis 
war eine Tochter des Markgrafen Leopold des Schönen, 
und eine Schwester des heiligen Markgrafen Leopold; sie
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.