Volltext: Die Handschriften der öffentl. Studienbibliothek in Linz


121 
1 * ¿S . lat . , teil» . neumiert , mit vielen späteren Nachträgen . - 
3 ? V 
11 . 1 - 6 Kalendarium . - Vorstecktl . ( aus 2 Ell . ) Brevier - Fragm . saec . XIV . , Perg . , mit Neumen u . grosser Initiale . 
Saee . XII ( Bl . 1 - 211 ) u . XIV ( B1 . 212 ff ) , Perg . , 245x170 , 1 * 266 Bll . - Lagen zu 2 ( 20 ) , 6 ( 1 , 28 ) , 8 ( 2 - 19 , 21 , 22 , 24 - 27 , 29 - 34 ) u . 10 ( 23 ) Ell . Zwischen Lage 3 u . 4 eine ganze Lage herausgenommen , von Lage 23 B1 . 3 U . 7 nur ein Streifen , Bl . 4 herausgeschnitten , von Lage 26 B1 . 7 kerausgeschnitten , von Lage 28 Bl . l nur ein Streifen . den . - Holzdeckel mit ehem . weissem Lederüterzug . Schliesse atge - 
y 
trochen . - Bl . 65 ganzseitiges Kanontild in Gold u . Parten u . 67 
V r 
grosse Zier - Initialen . Federzeichnungen auf Bl . 159 u . 160 . - Aus Garsten , wie die Hervorhetung des Bertholdi - Festes im darium u . auf 11 . 211 zeigt . Alte Sign . d . St . - B . : T p 17 . 
W 
129 . Missale , lat . - 11 . 1 - 6 Kalendarium . 
Saec . XV , Perg . , 375x280 , 1 * 222 III . 2 Koll . - Lagen zu 2 ( 24 ) , 4 ( 12 ) , 6 ( 1 ) , 10 ( 3 - 11 , 14 - 19 , 21 - 23 ) , 12 ( 2 , 13 , 20 ) Bll . Von Bl . l der Lage 1 nur mehr Spuren , von Lage 2 B1 . 12 nur ein Streifen , von Lage 11 fehlt El . 10 , von Lage 13 El . 12 nur ein Streifen , von Lage 20 Bl . l nur ein Streifen . Von Lage 24 B1 . 2 auf den Deckel geklett . stoden . - Holzdeckel mit traunem , gepresstem Lederüterzug . schläge atgenommen , Schliessen beschädigt . - Hint . Decktl . Ora - tionen zu den 14 Nçthelfern u . zum sel . Att Berthold , saec . XVI . in . • Grosse Zier—Ini ti alen in Gold u . Farten . El . 7 , 16 §81 , 93 , 97 , lC6r , lllr , 143r , 192ï\ - Aus Garsten , wie das im Kalendarium getragene Bertholdi - Fest zeigt . Alte Sign . d . St . - B . •f qu 10 .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.