Full text: Das Bild als Waffe

Anmerkungen. 
(Anmerkungen, die nicht lediglich Quellenhinweise sind, sondern darüber hinaus Ergän¬ 
zungen des Textes darstellen, sind mit einem Sternchen versehen.) 
1 Schultze-Pfälzer (Gerhard): Propaganda, Agitation, Reklame. 
Berlin (1923). S. 119. 
2 Vgl. Avelot (Henri): Traite pratique de la caricature et du dessin humo- 
ristique. Paris 1932. S. 9; Blum (Andr^): La caricature de guerre en France et ä 
Tetranger. Paris 1921. S. 236; Brisson (Adolphe): Nos humoristes. Paris 1900. 
S. IV ff.; G a u 11 i e r (P a u 1): Le Rire et la caricature. Paris 1906. S. 3 ff.; LaSize- 
ranne (Robert de): L’art pendant la guerre de 1915/18. Paris 1919. S. 213; Der¬ 
selbe: La caricature et la guerre. In: REVUE DES DEUX MONDES 15-6-1916 
S. 838. 
Vgl. auch Lantzius-Beninga (Siegfried Karl Ehrhard): Zum 
Problem der Karikaturzeichnung. Diss. Erlangen 1912. S. 58, und V e t h (C o r n e 1 i s): 
Fransche caricaturisten. Leiden o. J. S. 1 ff. 
8* Vgl. Grand-Carteret (John): Verdun, Paris 1916, S.64. 
An anderer Stelle (Grand-Carteret: Kaiser, Kronprinz et Cie. Paris 1916. 
S. 10) sagt der Verfasser: „War das Bild nicht immer und zu allen Zeiten ein wunder¬ 
bares Element des Kampfes: war es nicht immer schon eine weitreichende Waffe, be¬ 
fähigt, Bomben und entzündete Granaten zu schleudern?“ 
4 Arimond (Heinrich): Wesen, Werden, Wirken der Karikatur. Mün¬ 
chen Diss. 1933 (noch ungedruckt). S. 167. 
5 Hitler (Adolf): Mein Kampf. München 1933. Bd. 1 S. 197. 
6* Weitere Möglichkeiten der Massenbeeinflussung bietet die nachrichtenpolitische 
Auswertung des photographischen Zeitungsbildes, das Trickphoto, die 
Photomontage usw. Sie wurden von der Entente während des Krieges — allerdings 
nicht in gleichem Maße wie das gezeichnete und gemalte Phantasiebild — angewandt, 
fallen aber wegen ihrer Eigengesetzlichkeit nicht in den Rahmen der vorliegenden Unter¬ 
suchung. 
Vgl. dazu Avenarius (Ferdinand): Das Bild als Verleumder. München 
(1915), und Stiewe (Willy): Das Bild als Nachricht. Berlin 1933. 
7 Dumont-Wilden (L.): Exposition de guerre. In: OPXNION 17-4-1915 
S.255. 
8 Vgl. La Size ranne (Robert de): La caricature et la guerre. In: REVUE 
DES DEUX MONDES 1-6-1916 S. 483; Avenarius (Ferdinand): Das Bild 
als Narr. München 1918. S. 4; Fuchs (Eduard): Der Weltkrieg in der Karikatur, 
Bd. 1: Bis zum Vorabend des Weltkrieges. München 1919. S. VI. 
9 Vgl. Arimond S. 169 ff. 
10* Stiewe S. 24: „Manche solcher Zeitungen sind laut Angabe sogar im Zelt¬ 
lager des Kaisers gedruckt worden, oft sind es Heerführer, die die Herausgabe der 
Blätter veranlassen. Sie sollten ihnen helfen, ihre Siege und Erfolge bekanntzugeben, 
132
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.