Full text: Drama und Theater in Österreich ob der Enns bis zum Jahre 1803

137 
Das galt nicht nur von den Brathendl-Wienern sondern auch 
von den Linzern. 
Sie liebten einen guten Tisch, gingen gern in die Frühmesse 
und verdarben sich selten die Augen mit der Lektüre. 
Der Verfasser der „Linzer Skizze44 charakterisiert sie folgender¬ 
maßen: „Ein gut Glas Österreicher Wein und ein Diskurs von häus¬ 
lichen Angelegenheiten nebst einigen Foppereien untereinander 
machen ihre liebste Unterhaltung aus. 
Was die Lektüre der Linzerinnen betrifft, so scheint sie bis 
dato noch mehrenteils Affektation zu sein. — Es ist wahr, man
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.