Full text: 160 Jahre Braucommune Freistadt

46 
Oie BaugeschWe des neuen 
Brauhauses am Braben nor dem tlmettar.' 
Baujeit 1770—1780. 
Oer Bauoetlauf im allgemeinen. 
1770 (also noch vor Abschluß des Kaufvertrages) begannen 
die Arbeiten im Steinbruch von März bis Mai und wurden dann 
abgebrochen. In der 2. Dezemberwoche wurden diese Arbeiten wieder 
aufgenommen und auch (es muß ein milder Winter gewesen sein) 
die Arbeiten im Garten. Am 19. Dezember kam der „linzerische 
Maurermeister" Johann Gangl. Er ist der Erbauer unseres 
Brauhauses. Der hiesige Maurermeister I. Lechner, wohnhaft in 
der Böhmervorstadt in der Gegend der beiden Wirtshäuser, hätte, da 
auch seine Gesellen mitarbeiteten, ebenfalls die Pflicht gehabt, beim 
Baue gelegentlich zu erscheinen. Er scheint aber verstimmt gewesen 
zu sein und hat sich, wie die stets wiederkehrende Bemerkung heißt 
„niemahlen sehen lassen" und wurde deswegen im Bezug des Meister 
kreuzers bedeutsam verkürzt. (Im übrigen waren ihm alle Reparatur 
arbeiten in den alten Brauhäusern überlassen und deren waren nicht 
wenige.) — Baumeister Gangl war im Jahre durchschnittlich ein- oder 
zweimal hier; Fahrt und Verköstigung wurde ihm jedesmal ersetzt.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.