Full text: XIV. Jahresbericht des öffentlichen Mädchen-Lyzeums in Linz 1903 (14. 1903)

— \6 — 
Lehrkörper diesen tüchtigen und berufseifrigen Lehrer nach ersprießlicher 
Wirksamkeit von der Anstalt scheiden. 
An seine Stelle wurde der geprüfte Gymnasialsupplent fjerr Doktor 
Anton Schießer mit Genehmigung des k. k. Landesschulrates laut 
Erlasses vom \3. Oktober \ty02, Z. ^095, als externe Lehrkraft für 
Deutsch bestellt. 
Der Verwaltungsausschuß des Lyzeums hat in seiner Sitzung vom 
Dezember \ty02 die provisorischen Lehrer Johann Paul, approbiert 
für deutsche Sprache und Literatur an Gber- und klassische Philologie an 
Untergymnasien, und Eduard Lorenz, der mit Ministerial-Erlaß vom 
6. Juni \902, Z. im Lyzeal-Lehramte bestätigt wurde, zu wirk- 
lichen Lyzeal-Lehrern unter Anerkennung der Gehalte von Staats- 
Mittelschullehrern mit der Rechtswirksamkeit vom Jänner \903 ernannt. 
Die definitive Anstellung der beiden Lyzeallehrer wurde vom k. k. 
oberösterreichischen Landesschulrate mit dem Erlasse vom 9- H903,. 
Z. \873, bestätigt. 
Der Verwaltungsausschuß des Lyzeums hat ferner in seiner Sitzung 
vom \7. Juni \903 die provisorischen Lehrerinnen Emilie Schwämmet, 
Marie Burascki und Helene peyrer, welche mit Erlaß des k. k. 
Ministeriums für Kultus und Unterricht vom \3. Jänner \903, Z. 
im Lyzeal-Lehramte bestätigt worden sind, zu wirklichen Lyzeal- 
Lehrerinnen ernannt. (Siehe Erlässe.)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.