Full text: Von Dante zu d'Annunzio

vierzig Jahre geärgert... lllir haben genug von dem Deutschland 
Bismarcks, das die ganze Mit verwünscht. Air wollen sehen, ob wir 
das Deutschland Goethes und Beethovens, das keinen Seind auf der 
6rde bat, nicht wiederbeleben können.“ 6$ ist aufs herzlichste zu 
hoffen, das; Shaw, der in der letzten Zeit bedenklich an Uieljcbreiberei 
leidet und dem zu wünschen wäre, das; er lieber alle fünf Jahre 
eine „Candida“ als jährlich zweimal einen „Pygmalion“ schriebe, 
diese ungeheuerlichen Sätze leichtfertig und gedankenlos in die Schreib¬ 
maschine diktiert bat, wie so vieles andere. Denn sollte dies nicht der 
iall {ein, so ist er entweder ein außerhalb des geistigen Uölkerrechts 
stehender literarischer Dumdumschießer, oder es ist ihm endlich gelungen, 
sich an die von ihm so oft verhöhnte englische Borniertheit zu akkli¬ 
matisieren. Denn Shaw muß oder müßte wissen, daß das, was er 
„preußischen Militarismus“ nennt, einfach vollkommen identisch ist 
mit dem, was man unter moderner Kultur zu verstehen hat, mit 
dem, was aus Preußen Preußen, aus Deutschland Deutschland und 
aus Europa Europa gemacht hat. Shaw muß wissen, daß das, was 
er Preußen „ausklopfen" will, nichts anderes ist als der Ceist der 
Aufopferung und Pflichttreue, der Gottesfurcht und Menschenliebe, des 
Fleißes und Fortschritts. Shaw muß wissen, wodurch der Sieg 
Deutschlands, der England „schon vierzig Jabre ärgert“, bewirkt 
worden ist: nämlich durch Zucht des Denkens, wissenschaftliche Prä¬ 
zision, strenge Methode, eindringende Kenntnisse, souveränen Überblick 
über die Tatsachen, kurz, durch geistige Überlegenheit. Shaw muß 
wissen, daß das Deutschland Bismarcks von dem Deutschland Goethes 
und Beethovens nicht zu trennen ist, daß beide nur verschiedene 
Offenbarungen ein und derselben Kraftquelle sind, und wenn er jenes 
verwünscht, so hat er kein Recht, dieses zu lieben, denn dann hat er 
es nicht verstanden. Es ist dieselbe schöpferische Universalität, dieselbe 
Tiefe des Aeltblicks, dieselbe geniale Objektivität, die in Goethe ge¬ 
dichtet, in Beethoven komponiert und in Bismarck Politik gemacht hat. 
15 •
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.