Full text: Das Schützenregiment Graz Nr. 3 und der steirische Landsturm im Weltkrieg 1914 - 1918 II. Band (II. / 1931)

III. Der Stellungskrieg und die MwehrkLmpfe 
im lZerteidigungsabschnitt südlich des Mte. Zebio. 
(17. August 1916 bis 30. September 1917. Beilage 48.) 
1. Das Beziehen und die Einteilung der Stellung bis 8. September 1818. 
„Ob Nord, ob Süd. ob Ost. ob West, 
wo ein Steirer steht, dort steht er fest." 
Getreu diesen treffenden, von Hptm. Strohschneider stammenden Worten, 
hat sich das L.I.R. Nr. 3 zu allen Zeiten und auf allen Schauplätzen des 
Krieges siegreich gehalten. Besonders die Abwehrkämpfe südl. des Mte. Zebio 
lieferten neue Ruhmesblätter für die Regimentsgeschichte. Sind doch in dieser 
Kampsperiode die mit allen technischen Errungenschaften unterstützten, mit 
furchtbaren Infanterie- und Artilleriemassen ausgeführten heftigen Durchbruchs¬ 
versuche an der unüberwindlichen Verteidigungsfront des Regiments, an der 
heroischen, todesmutigen Haltung jeden einzelnen „Dreiers" zerschellt. Das 
L.I.R. 3 hat den Stellungskrieg im Schützengraben in allen Arten erlebt und 
beispielgebend durchgehalten. Der Schützengraben wurde zum Ort der wahren 
männlichen Tatkraft, der selbstlosen Nächstenliebe und des wirklichen Helden¬ 
tums. 
Nachdem die 28. I.T.D. aus der Front gezogen worden war, übernahm die 
22. L.I.T.D. von dieser den Abschnitt des J.R. 87 (d. i. bis in den Raum Cra Zebio). 
der dem L.I.R. 3 zugewiesen wurde. Im Zuge dieser Maßnahmen wurde das 
Regiment in den Stellungen nordwestl. Bosco abgelöst, und zwar am 14. August 
nachmittag im Nordabschnitt das I. Baon (Kmdt. Mjr. Höger) durch das 
H. Baon L.I.R. 26. in der Nacht zum 15. August im Südabschnitt das II. Baon 
(interimistischer Kmdt. Hptm. R a v t e r) durch das am 14. August bei Kote 1510 
nördl. Mte. Dorole eingetrofsene I. Baon L.I.R. 18. 
Das Regiment sammelte sich in der Nacht zum 15. August bei der Sattel- 
höhe Kote 1510 (nördl. Mte. Dorole). Während das I. und II. Baon daselbst 
Freilager bezogen, wurde das HI. Baon (Kmdt. Mjr. H e r r m a n n) in 
den Raum südl. des Mte. Zebio Kote 1778 hinter den linken Flügel des J.R. 87 
dirigiert. Am 15. August gelangte auch das II. Baon in den Lagerraum hinter 
den linken Flügel des J.R. 87. Das I. Baon wurde in den Raum 1547 hinter 
den linken Flügel des abzulösenden Südbaons I/I.R. 87 verlegt. 
In der Nacht zum 17. August erfolgte die Ablösung des J.R. 87 folgender¬ 
weise: das Nordbaon II/J.R. 87 wurde vom Hl. Baon. das Mittelbaon III/87 
82
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.