Full text: Die Pasubio-Kämpfe 1916 - 1918

— 175 — 
Gefangene: 14 ítal Offiziere und über 400 Mann (der ital. JR 71, 79, 85, 
157 und 158, Bersaglieribataillon 1 und 7 zu Rad, der Alpinibataillone 
Aosta, Mte. Suello, Mte. Berico und Val Adige.) 
Die Zusammenstellung ist den im Kriegsarchiv in Wien befindlichen 
Akten der 58. Gebirgsbrigade entnommen. Die Zahlen sind nur annähernd 
angegeben. 
Italienische 44. D i v i s i o n:79) 
9.—14. Oktober: tot: 16 Offiziere, 209 Mann, 
vw: 93 ,, 2182 ,, 
vm: 417 ,, 
109 Offiziere, 2808 Mann, 
Gesamtverlust: 2917. 
15.—20. Oktober: tot: 8 Offiziere, 149 Mann, 
vw: 39 „ 926 „ 
vm: 10 ,, 321 ,, 
57 Offiziere, 1396 Mann, 
Summe: 166 Offiziere, 4204 Mann, 
Gesamtverlust: 1453. 
Gesamtverlust vom 9. bis 20. Oktober: 4370. 
Gefangene: 20 österr. Offiziere und 676 Mann. 
Scöfieöetbtüucl) bei tec 58. <&ebicg$bcigo6e ttifytenft 6ec kämpfe 
uom 9. bis 20, 4Dffobec i9ió. 
I. Kampfstand der 58. Gbbrig. am 9. Oktober: 
1. und 3. TJR. zu drei Bataillonen mit MGA., 
Skigruppe I und 11/48 mit je 2 MG. — 4 stab. MGA. M 7, 
Sappeurkompagnie 8/4 und Pionierkompagnie 1/10, 
Artilleriegruppenkommando Hptm. v. May — 23 Geschütze. 
79) Die Angaben sind dem Buche „L'Armata del Trentino 1915/1919" von Gen. 
Schiarini, Seite 219 und 222, entnommen. 
Nach Tosti „II Monte Pasubio", Seite 57, kostete der Angriff auf die öster¬ 
reichische Platte den Italienern an Toten und Verwundeten: Offiziere: 8 tot, 
39 verwundet, 10 vermißt. Mannschaft: 149 tot, 926 verwundet, 320 vermißt. Gesamt¬ 
verlust: 1552.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.