Full text: Die Pasubio-Kämpfe 1916 - 1918

— 156 — 
Stellung bezogen hatten und ein Monat lang nahezu ohne Unterbrechung 
in dieser Hölle lagen. Meine 4. Kompagnie hatte am 17. und 18. Oktober 
allein 3 Offiziere und 116 Mann an Toten, Verwundeten und Vermißten 
verloren. Der Gesamtverlust des I. und IV. Bataillons dürfte an diesen 
Tagen mit 300 Mann eher zu niedrig als zu hoch geschätzt sein." 
e) Lage bei den Sektionen 8 bis 13. 
Während am 18. Oktober der Kampf auf der Platte tobte, drückten 
die Italiener auch auf den östlich davon gelegenen Stellungsteil des Unter¬ 
abschnittes. 
Vor der Feldwachenlinie der Sektionen 8 bis 12 sammelte sich in 
den Nachmittagsstund'en zwischen 16 und 17 Uhr stärkerer Gegner. Das 
gut liegende Flankenfeuer der Malingo- und Milegnabatterien ließ ihn 
jedoch nicht zum Angriffe kommen. Nach italienischen Angaben rückte 
um diese Zeit das Alpinibataillon Cervino entschlossen vor, eroberte den 
„Disco"61) und den ,,Cappello di Carabinieri"62) zurück,63) während das 
III/157 mit Obstl. Saracco an de? Spitze gegen den ,,Cocuzolo dei Morti"64) 
vorging, um die Kote 2059 anzugreifen. Dort aber befand sich ein Wespen¬ 
nest von Maschinengewehren, das alle Wege und Räume bestrich und das 
die italienischen Geschütze vergeblich suchten. 
Der Gefechtsbericht des I/1. TJR. besagt über diese Episode: 
„Meldung des Kompagniekommandanten der 5. Kompagnie, Sek¬ 
tion 11, um 15.55 Uhr: Feind sammelt sich bei der Kote 2100 vor den 
eigenen Feldwachstellungen. Reserven strömen, von der Sattelkote 2081 
heruntersteigend, unaufhörlich zu." 
Meldung um 17 Uhr: ,,Die die Feldwachen vor Sektion 9 und ^IO 
angreifenden Italiener abgewiesen." 
C) Í9♦ ^ffobet 
a) Der Angriff der Kaiserjäger um 3.30 Uhr früh 
und die gänzliche Säuberung der Platte. 
Zur Durchführung des vom Regimentskommando anbefohlenen An¬ 
griffes in den Morgenstunden zog Hptm. Fleischner die 1., 5., 6., 8. Kom¬ 
pagnie65) und MGA. II heran und befahl, denselben in vier Wellen vorzu¬ 
tragen, von denen jede die ganze Breite der Platte mit einem Abstände 
von je 50 Schritten hintereinander auszufüllen hatte. 
61) Disco — späterer Neutraler Hügel. 
62) Cappello di Carabinieri = Cadorna Ost. 
63) Diese Geländeteile waren von den Kaiserjägern nicht besetzt. 
64) Totenhügel — eigene Feldwache 3. 
65) Die 7. Kompagnie war bereits auf der Platte eingesetzt, von der 5. standen 
ein Zug in der Sektion 9, zwei in der Sektion 8 und einer war Sektionsreserve gewesen. 
Er machte mit der ersten Welle den Angriff auf die Platte mit. 
fcf-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.