Full text: Die Pasubio-Kämpfe 1916 - 1918

— 125 — 
Die für den Angriff bestimmten Teile der Kolonne, heißt es dort in 
der Gefechtsschilderung, mußten mehrere Stunden unter dem Feuer der 
Geschütze der Österreicher ausharren, die die Ausgangsstellungen der 
italienischen Truppen nunmehr genau kannten Die 5./1.57 griff in zwei 
Osi. 
• ¿tal. /Jnj7 ¿ffj rìcTiitcng 
d » ??eu.2r<?7e r tíujtl 
¿ * Sturm hxjuj ti fCocujolo Cara.i>ir7 let^z), 
C Ä tadorna -StuJjpu-nfrtr 
â- Cadorna - Osi 
Italienischer Angriff auf die Feldwachenstellung 
vor den S 8—9 am 10. Oktober. 
Wellen an. Die erste führte Oblt. Bertola und Lt. Lavorata, die zweite 
Oblt. Nori und Sergente Candeo. 
Bei voller Sonnenbeleuchtung sprangen die Züge, von einer Wolke 
von Geschossen umschwirrt, den Hang des Groviglio hinan. Viele fielen 
sofort. Oblt. Nori wurde von einem Granatsplitter am Arm verwundet. 
Die Verluste waren sehr groß. Man nannte von diesem Tage an diesen
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.