Full text: Der Inn-Isengau 34. Heft 1933 (34. Heft / 1933)

12 
347), a. 1602 Hanns Sienringer (LErd. 6, fol. 
141), a. 1665 Shiering (LErd. 9, fol. 27). — Von 
einem in bair. Quellen nnbezeugten PN *Sunrih. 
— Das von Freudensprung und Bitterauf (Index) 
mit Unrecht hieher bezogene Sindpaldeshusir (cum 
oratorio) iuxta fluvium Eilusa (Bitt. 427) ist wahr 
scheinlich in Hofkirchen zu suchen. — Gr. Der Herzog. 
Sinzing (W., G. Sulding), ma. sinzeng, 13.-16. 
Ihrh. Sintzing (H.-St.-A., Kl. Lit. Weihenstephan 
Nr. 11, fol. 25; KL Lit. Landshut, St. Martin u. St. 
Castulus Nr. 111, fol. 5; LErd. 1, fol. 73; Ap. S. 
194). Dagegen ist Sinsen (Bitt. 1759a u. Index) 
auf Sims (W-, G. Stephanskirchen, BA Rosen 
heim) zu deuten; vgl. Trad. S. 202 u. Hauth. I, S. 
1150. — Von Sinzo, der Koseform eines zwei 
stämmigen mit sind- zusammengesetzten Personen 
namens wie Sindpald, Sindperht, Sindmar, Sindolt 
u. dgl. Der Name Sinzo tritt im 10. Ihrh. in un 
serer Gegend häufig auf. (Vgl. Bitt. 1254, 1320, 
1328, 1329.) — Gr. 1 Hof Kloster Weihenstephan, 
1 Hube Kapitel Moosburg. 
Solching (D., G. Taufkirchen), ma. soieheng, ca. 1070 
Salichin[gin] (Ed. III, 2 hieher, nicht mit Hundt auf 
Solling, G. Gumattenkirchen, AG Neumarkt zu be 
ziehen), 12. Ihrh. Salchingen (Bitt. 1572a), 15./16. 
Ihrh. Salching (UErd. Nr. 74a; LErd. 4, fol. 533; 
Ap. S. 192), a. 1606 Solching (LErd. 6, fol. 600). 
Vielleicht gehören auch Jakob der Salchinger (RB 
13, 27) u. Degenhardus de Salchingen (MB 18, 
434) hieher. — Vom ahd. PN Salncho, Verklei 
nerungsform zu Salo — der „Schwarze". Ein Sa- 
lucho presbiter seu monachus ist ca. 790 Zeuge 
für Frauenvils (1 km s. von Solching). Ueber 
sonstiges Vorkommen des Namens im Sempt-Isen- 
gebiet vgl. Sturm in SONE II, S. 98 f. u. „Die An 
fänge des Hauses Preysing", Namenregister unter 
Salucho und Solching. — Gr. a. 1606: Zur Hof 
mark Taufkirchen. 
Solling (D., G. Grüntegernbach), ma. soieng, ca. 972 
Solara (Bitt. 1237 trotz Hundt in OA 84, S. 824
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.