Full text: Der Inn-Isengau 16. Heft 1926 (16. Heft / 1926)

Mittwoch, 4. flugust 
vor-und nachmittags: Besichtigung der Klosterkirchen Äott a. Inn, 
Attel und Altenhohenau unter Führung des 
Herrn Prälaten vr. Har 1 ig - München. 
Die Teilnehmer an der Heimattagung werden gebeten, die An 
meldung baldmöglichst an den Stadtrat Wasserburg a. I. zu richten. 
Die Besucher der Heimattagung, welche in der Anmeldung 
eine LlnterkunftSzuweisung wünschen, erhalten diese bei ihrem Ein 
treffen in der AathauSkanzlei ausgestellt. Dortselbst wird auch die 
Teilnehmerkarte (1 Mark pro Person) ausgehändigt. 
Amtliche Empfehlungen 
des „Inn-Ifkngsues." 
Wiederholt ist im Amtsblatt darauf hingewiesen worden, wie 
wichtig die heimatgeschichtliche und volkskundliche Forschung nicht 
nur vom kulturellen, sondern auch vom religiös-kirchlichen Stand 
punkte aus ist. Wir empfehlen hiemit die von Herrn ExposituS 
Josef Weber in Watzling (Post Dorfen I) im Selbstverlag heraus 
gegebene gut geleitete Zeitschrift „Der Änn-Äsengau" aufs beste 
und legen dem Hochwürdigen Seelsorgeklerus, vor allem des Änn- 
und Ifengaues, Bezug wie Mitarbeit dringend nahe. 
Amtsblatt für die Lrzdiözese München und Kreistag, 1924, 
J*r. 7. 
Die von ExposituS Josef Weber herausgegebene Heimatzeit- 
schrift „Der Änn-Äsengau" wird der Lehrerschaft besonders im 
Arbeitsgebiet der Zeitschrift bestens empfohlen. Sie kann sehr nutz 
bringend im heimatkundlichen Llnterricht verwendet werden. 
Amtlicher Schulanzeiger für den AegierungsbezirK Oberbayern 
1923, Kr. 7. 
Die von ExposituS Josef Weber in Watzling herausgegebene 
Heimatzeitschrift „Der Inn-Äsengau" wird den Gemeinden und 
den Schulen des Bezirks zur Anschaffung wärmstens empfohlen. 
Die Gemeinden wollen auch für die Verbreitung der die Geschichte 
unserer engeren Heimat behandelnden Zeitschrift, von der bis jetzt 
vier Hefte erschienen sind, bei der bäuerlichen Bevölkerung wirken. 
Bezirksamt Wasserburg, Amtsblatt 1923, S. 91. 
Bezirksamt Lrding, Rundschreiben G. Kr. 72 und S. Kr. 14.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.