Full text: Der Naturarzt 1890 (1890)

Anstaue 85,000, 
Per 
Naturarzt. 
Zeitschrift 
des Deutschen Bundes der Vereine für 
Gesundheitspflege t arzneilose Keitweise. 
, Herausgegeben 
unter Mitwirkung hervorragender naturärztlicher Schriftsteller. 
Nr. 1 Berlin, Januar 1899. 18. Jahrg. 
Der ..Naturarzt" erscheint am Anfange jeden Monats mindestens einen Bogen stark. Man bestellt bei 
jeder Buchhandlung oder Postanstalt (3. Nachtrag d. Postzeitungs-Preisliste No. 4023 a) für jährlich Mk. 3.—, 
für den Buchhandel bei Wilhelm Jßleib (Gustav Schuht) in Berlin SW., Wilhelmstr. 124. An diesen sind 
auch alle Aufträge für die Anzeigen-Beilage zu richten. 
Die Bundesmitglieder erhalten den ..Naturarzt" frei. Einzelne Personen können Mitglieder des Bundes 
werden, wenn sie sich beim-Vorstande anmelden, und mit der Anmeldung den Beitrag von Mk. 3,— für das Ka 
lenderjahr an die Berliner Naturheilanstalt, Berlin 8., Sebastianstr.- 27/28 einsenden. 
Inh a lt: An unsere Ltscr! — Ueber Natrrheilkrmde. — Ueber Aimiatrie (Atmimgs- und 
Luftheilkunde). — Naturgemäße Bandwurmkur. — Der Fall Canitz. — Influenza. ~ 
Bücherschau. — Aus den Naturheilanstalten. — Vermischtes. — Vereinsnachrichten. — 
Vortrags-Gruppen. — Vortragende und ihre Themata. — Mitteilungen des Bundesvor- 
standes. — Ärztlicher Briefkasten. — Redaktionsbriefkasten. — Inserate. 
An unsere Leser! 
Bei Beginn des jetzigen Jahrganges konnten Bundesvorstand und Bundes 
redakteur zufolge erneuter Zuschriften die Druck-Frage nicht unberücksichtigt 
lassen, obwohl wir bereits darauf hingewiesen haben, daß die endgiltige Ent 
scheidung über dieselbe erst von der nächsten Bundesversammlung getroffen werden 
soll. Üm diese Entscheidung vorzubereiten, haben wir uns entschlossen, den 
„Naturarzt" bis dahin teils in Fraktur (Deutschdruck), teils in Antiqua (Latein 
druck) herstellen zu lassen. 
Mögen die Bundesmitglieder das Für und Wider nach diesen Druck 
proben ernsthast erwägen und s. Z. darnach abstimmen. — 
Die Verbesserung in der Ausstattung des „Naturarzt" werden die Leser 
gewiß freudig begrüßen. 
Auch bitten wir heute an dieser Stelle, von den im „Naturarzt" enthaltenen 
Mitteilungen des Bundesvorstandes stets Kenntnis zu nehmen; verschiedene 
Anzeichen lasten bestimmt voraussetzen, daß dies bisher oftmals nicht geschehen ist. 
So hoffen wir denn, daß alle unsere Mitglieder und Leser als Apostel 
für die gute Sache wirken zum Wohle der Menschheit, damit auch das Jahr 1890 
an Fortschritten sich würdig seinen Vorgängern erweise. 
In dieser Ueberzeugung rufen wir allen unsern herzlichsten Neujahrsgruß 
entgegen! 
Der Bundesvorstand: Der Vundesredacteur: 
Schm eitel (Vmsitzcrid.), Braun, Richter, Siegert, Vogt. Reinclt Philo vom Walde.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.