Full text: Die Operationen des Jahres 1915 ; [2]. Die Ereignisse im Westen im Frühjahr und Sommer, im Osten vom Frühjahr bis zum Jahresschluß (8. 1932)

J. Der rechte Heeresflügel von Mitte Juli 
bis zum Jahresende^. 
L Die österreichisch-ungarische Dstenstve in Mstgalizien 
und Wolhynien. 
Karte 6, Skizze 31. 
Nach den am 11. Juli getroffenen Vereinbarungen der verbündeten Iu«. 
Heeresleitungen^) sollten während der Offensivoperationen der Heeresgruppe 
Mackensen die deutsche Südarmee°) und die ö.-u. 2. A r m e e4) in 
Ostgalizien an der Zlota Lipa und am Bug vorerst defensiv bleiben. Nur 
der inzwischen auf etwa zehn Infanterie- und fünf Kavallerie-Divisionen 
angewachsenen ö.-u. 7. 2t xm e e5) war ein räumlich begrenzter Teilangriff 
östlich der Strhpa in der Richtung auf Czortkow—Vuczacz aufgetragen 
worden. Cr begann in der Nacht zum 14. Juli, brachte indessen nur auf 
dem Ostflügel einen größeren Erfolg. Dort gelang es der Gruppe Venigni, 
sich in der Dniester-Schleife nördlich von Doroschoutz festzusetzen. Schon 
nach wenigen Tagen mußte die Offensive als gescheitert angesehen werden. 
Ihr einziger, um den Preis schwerer Verluste erzielter Gewinn schien in dem 
Verzicht der Nüssen auf den offenbar beabsichtigten Abtransport einer Divi¬ 
sion der 9. Armee zu bestehen. Im letzten Drittel des Monats Juli flauten 
die Kämpfe an den Cinbruchsstellen ab; gegen die Mitte des auf dem äußer¬ 
sten rechten Flügel stehenden Korps Korbet führte der Feind nach wie vor 
heftige Angriffe, die jedoch ausnahmslos im Abwehrfeuer des Verteidigers 
zusammenbrachen. 
Zur selben Zeit säuberte die ö.-u. 2. A r m e e, die sich inzwischen nach 
Norden bis Dab ausgedehnt hatte, im Zusammenwirken mit der ö.-u. 
1. Armee das linke Vug-Afer zwischen Kamionka Strumilowa und der 
i) Anschluß an S. 385. — 2) S. 387. 
s) Die deutsche Südarmee bestand aus: Korps Hofmann (ö.-u. 55. I. D., 
ö.-u. komb. 23r. Bolzano, ö.-u. 1. K. D.), 48. R. D., Korps Marschall (3. G. I. D., 
ö.-u. 19., ung. 38. I. D.). 
4) Die ö.-u. 2. Armee bestand aus: V. Korps (ö.-u. 14. und 33. Z. D.), 
XVIII. Korps (ö.-u. 9. I. D., öst. 1. Ldst. Br.), XIX. Korps (ö.-u. 29. und 34. I. D.), 
IV. Korps (ö.-u. 27. und 32. I. D., ung. 1. Ldst. Hus. Br.), Korps Czibulka (ö.-u. 31., 
öst. 43. Z. D.), Armeereserve: ung. 51. I. D. 
6) Die ö.-u. 7. Armee bestand aus: Korps Korda (ung. 42. J. D., ung. 202. 3• Br., 
ö.-u. komb. Br. Papp, 2. Br. der Poln. Legion), Gruppe Venigni (ö.-u. 6. I. D., ö.-u. 3., 
6., 8. und 10. K. D.), Korps Krautwald (öst. 22., ö.-u. 28. und 30. I. D.), Korps Rhemen 
(ö.-u. 5., 15. und 36. I. D.), Armeereserve: ung. 5. K. D. 
36*
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.