Full text: Von der Einnahme von Brest-Litowsk bis zur Jahreswende 3 : Das Kriegsjahr 1915 2 [Textbd.] (3 : Das Kriegsjahr 1915 ; 2 ; [Textbd.] ;)

Kriegsgliederung 
45 
Während der 4. Isonzosdhladit im Bereidhe der 5. Armee eingelangte Verstärkungen 
a) Aus Kärnten am 15. November: IBaone. IV u. V/27 
b) Aus Tirol am 23. November (vorübergehend bis 16. Dezember); k. k. LstlBaone. 165, 
169, RBaon. III/87 
c) Vom russischen Kriegsschauplatze 
am 21. November: 
9. ID.: FML. Edi. v. Schenk 
17. IBrig. : GM. Ritt. v. Mossig, IR. 91 (3), 102 (2) 
18. IBrig.: Obst. Wokoun, IR. 11 (3), 73 (4) 
DionsKav. : RSchwd. UR. 12 
9. FABrig.: Obst. Baumann, FKR. 24 (4), I. Div. FHR. 8 (2) 
5. Komp. SB. 2 
am 26. November: 
9. IBrig.: Obst. T r i m m e 1, IR. 54 (4), 93 (2) 
d) 3 techn. Komp. 
Zusammen: 23 Baone., 1 Schwd., 6 Bt., 4 techn. Komp. 
* 
DAS ITALIENISCHE HEER 
Oberkmdt. : KÖNIG VIKTOR EMANUEL III. 
Chef des Gstbs. : GLt, conte Cadorna1) 
1. ARMEE (Trienter Front) 
Kmdt.: GLt. Brusati 
III. Korps: 5. ID., 6. ID., 1 Alpini- und 1 BersaglieriR., mehrere GrenzfiñánzBaone., 
1 FrwMotorradBaon. : 
V. Korps: 9. ID.2), 34. ID., 35. ID., 1 Aipinigruppe, 1 BersaglieriR., mehrere selbst. 
Bersaglieri* und KüstenfinanzBaone. 
Armeeunmittelbar : 
15. ID., Brig. Mantua,- mehrere sBt. 
Summe: 6V2 verstärkte ID.,- etwa 114 Baone., 16 Schwd., 70 Bt. 
4. ARMEE (Cadore) 
Kmdt.: GLt. Nicolis di Robilant 
IX. Korps: 1. ID., 17. ID., 18. ID., 3 AlpiniBaone., 1 BersaglieriR./ mehrere sBt. 
I. Korps: 2. ID., 10. ID.3), 1 Alpini-, 1 BersaglieriBaon./ mehrere sBt. 
Armeeunmittelbar : 
1 GrenzfinanzBaon.,- mehrere sBt. 
Summe: 5 verstärkte ID.; etwa 74 Baone., 10 Sdiwd., 73 Bt. 
KARNISCHE GRUPPE (ZONA CARNIA) 
Kmdt. : GLt. L e q u i o 
XII. Korps: 24. ID., 26. ID./ mehrere FinanzBaone.,- sBt. 
Summe: 2 verstärkte ID.,- 37 Baone., 6 Sdiwd., 49 Bt. 
*) Bevollmächtigter Vertreter des Königs. 
2) Das IDKmdo. ging mit je 1 Brig, der 5. und 35. ID. Ende Oktober an die 
Isonzofront ab. 
3) Wurde Ende Oktober in den Bereich der 2. Armee verlegt.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.