Full text: Vom Ausklang der Schlacht bei Limanowa-Łapanów bis zur Einnahme von Brest-Litowsk 2 : Das Kriegsjahr 1915 1 [Textbd.] (2 : Das Kriegsjahr 1915 ; 1 ; [Textbd.] ;)

434 
Von Gorlice bis Lemberg 
Schließlich stimmte aber das Korpskmdo. um 2h nachm. zu, daß der 
Sturm noch am Abend unternommen werden könne. Kurz darauf kam 
von der 45. SchD. zur Sturmgruppe der 24. ID. die Mitteilung, daß sie 
das Werk Lipnik erst angehen werde, nachdem der Nachbar Pralkowce 
genommen hätte. In der Tat stürmte dann am 30. bei sinkender Sonne 
die 48. IBrig., Obst. Korzer, mit dem IR. 45 und Teilen des IR. 9 das 
Werk Pralkowce und die unmittelbar anschließenden Russenstellungen. 
Von der Besatzung fielen 2 Offiziere und 300 Mann in die Hände der 
45er und der den Sturm mitmachenden Sappeure. Allerdings sollte es 
den Tapferen unter der Führung des Obstlt. Klinger (IR. 45) nicht ge¬ 
gönnt sein, sich des in kühnem Zugreifen errungenen Erfolges lange zu 
freuen. Die Russen warfen noch am Abend Reserven an die bedrohte 
Festungsfront, um das wichtige Werk zurückzugewinnen. Am 31. um 3h 
früh überschüttete ihre Artillerie Pralkowce samt Umgebung mit einem 
orkanartigen Feuer. Im fahlen Lichte des erwachenden Morgens sah man 
die Fontänen der einschlagenden Granaten hoch über den Ruinen des 
Werkes aufsteigen, wo sich die zu Verteidigern gewordenen Eroberer 
unter Schutt und Trümmern der russischen Infanteriestürme zu erwehren 
hatten. In dieser kritischen Lage gelang es dem durch die Brigadereserve 
vorgerissenen IR. 9, die Zwischenfeldbefestigung zwischen Pralkowce und 
dem San zu durchstoßen. Nun aber wurde die Lage der beiden, weiterer 
Verstärkung entbehrenden Regimenter gegenüber dem schweren Ge¬ 
schützfeuer der Russen und ihren stürmischen Angriffen von Viertel- zu 
Viertelstunde kritischer. Während die Front außerhalb des Werkes all¬ 
mählich abfiel, behauptete sich die Werksbesatzung in heldenmütiger 
Aufopferung bis in den hellen Tag hinein; noch um 8h früh stand sie 
mit der Außenwelt in telephonischer Verbindung. Dann aber erfüllte sich 
ihr Schicksal. Nur einem schütteren Häuflein gelang es, gleichzeitig mit 
den letzten, außerhalb des Werkes zurückgehenden Abteilungen die Aus¬ 
gangsstellung zu erreichen. Die Erstürmung von Pralkowce blieb solcher¬ 
art nur eine Episode, welche die an sie geknüpften Hoffnungen nicht er¬ 
füllte. In der Geschichte der beteiligten mittelgalizischen Regimenter und 
der vier mitwirkenden technischen Kompagnien (drei Sappeur- und einer 
Pionierkompagnie) blieb sie ein Ruhmesblatt, das erst mit der Auflösung 
des alten kaiserlichen Heeres verblaßte. 
Iwanows Gegenangriff gegen die 11. und die 4. Armee 
Mittlerweile rüstete der Russe mit der ihm eigenen fatalistischen 
Zähigkeit nochmals zu einem Gegenschlag, der die Lage in Mittelgali-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.