Full text: Linz, AT-OOeLB, Hs.-139 (Chiromantie, saec. XV. Adligat zu Rothmann, Johann: Chiromancia, Erfurt 1596)

io Practica' 
VH. Wan diese Lini nicht gantz an einander hengt/ sondern an 
einem -Ott gar blos ist/ als wan sie von einander were zertheilet oder 
Zerrissen/ deutet sie ein schwer köstliche Kranckheit/ oder sonst lerbcs 
vnd Lebens gefchrligkeit. Wan solcher lüscus oder Zerthrilung vnten 
nicht weit von der Testwcta stehet / Zeiget sie solchen Vnfal m der fu* 
gendt: Am mittel aber/in den bestenIahren/vnd am Ende/ im Alter. 
Dan wan einer diese Lini ohngefehr in LXX, Theil zeichnete/ kan er 
bey nahe ans dieser abtheilung erfahren / in welchem Jahr-erari§ ein 
Kranckheit vnd Widerwertigkcit kommen sol: Als wan ein 'Durch¬ 
schnitt gefiel in das rc>. thcil/so sage/ daß vmb das ro. Jahr Lrsrirein 
zuftllige Kranckheit sich erregen wird. Dieses fetzen wir klar in vn- 
ferPraetick. 
V lU. Wan in dieser Lini ein klein runder Circk gefunden wird/ 
intnassen wie die Astroiigi pattem fonunsc Zeichnen/ wird angezeigt 
ver lierung eines augens: Vnd wo dieser Circk Zweene weren/deuren 
sie Biindkheik an beiden Augen. 
ix. Wan vnrer dem Angul/ da die Lini des Lebens vnd Mic- 
telLini Zusammen stossen/ein anderLini hrnauffstreichet Zu dem mittel 
Finger/ deuten sie einen Menschen/ welcher vber alles Vnglück fro- 
lockt k. Besihe das vnd etlicher Massen das sechste Exempel. Auch 
Zeiget solche Lini offt ander Vnglück vnd Pest/ ere. 
X. Wan abcr am gemelten -Ork dieser Lini des Lcbens/ein son¬ 
dere LinigeZogen wird nach dem Goltfinger strackes Zu/ bedeutttsie 
Förderung Ehr vnd Reichthums von einerhohen Weibsperson/ als 
in der ;s. Figur Zusehen, 
XI. Wan die Lini desLebens oben gar breitvnd starckist/mit ei¬ 
nem spitzigen Angel/also das der Triangel sehr klein formirek ist/Zei- 
grk sie ein mühefelig Leben vnd Geitz im alter. 
XU« Wan ein ander Lini diese Lini des Lebens durchschritt/ in 
die Höle Markis gezogen ist/Zeiger sie alle gefedrligkett an von Reu¬ 
dern/ Item/ hitzige Feber/auch noch wol de» schlag/ besitze die fünssle/ 
Z4 vnd Figur,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.