Full text: Linz, AT-OOeLB, Hs.-139 (Chiromantie, saec. XV. Adligat zu Rothmann, Johann: Chiromancia, Erfurt 1596)

9 
_ ZW DeMeißuttgöes M 
Hms vnd traten Alexandri Magni KtzMgM' 
in Acacedomen/ nach Astrologischer vnd Histo- 
gesctzt. 
HcjchöpffGOtteö stetig Lust vndLiebetragen / ist für, 
^ttrenrhlich ^stronomls die beste vnnd lieblichste vnter den 
' Musis« Dxumb nach dem ersten anbiß / wie man sagen 
dcmftlbigm der Menfchvnd alles vnrerworffen: -Oder wo nicht als 
ses/ doch wieweit sich dessen Regiment erstrecke. «Dieses. zuerforschm 
Ans solcher cmbsigen Nachforschung thun wir endtlich klar 
befinden/ das der Himmel fampt dem Gestirn/ gegen den irdischen 
dinge bey vns/ nie anders Zuhalten als ein paren8»aber dicCrsen vnd 
Wasser fampt ihrem Gewechs vnnd früchken/als xenireixrAlsodas 
alles Gewcchö/ nach gewisser pracdcsUniter gfrit im Iar/ aus der Et> 
den vnd Wasser/ dem 'Äenfchtn Zum besten/ vom Hammel vnnd Kies 
Mamenegleich aks getrieben vnd »cj msturitstem versetzt oder erZo, 
gen werde: Auch daß des obern Gestirns Wirckung vnd impl elri-oa 
sich in dem Menschen nit gering mcrcken lasse/vnd solcherÄnfang er, 
rege sich so wol in des Menschen concepcion, als in der GeburtsZeit/ 
Zu welcher Stunde der Mensch auff diese Welt aus. Mukterleibe 
MWlosophifch vom viehischen oder thierischen Menschen^ wie fn 
der Apostel n ad Gorintb, ,z. nennet/wird von sine sonstenauchdck 
UMMW dLksteischliche Wnsche geheissen/ ad Bom. 7.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.